Das Projekt in der Öffentlichkeit
Frau Dr. Gönczi ist am Standort Magdeburg auch dafür zuständig, das sächsisch-magdeburgische Recht in der Öffentlichkeit zu vertreten. In dieser Funktion unterstützt Sie u. a. die Mitarbeiter des Vereins „Offene Türen“ e.V., der sich vor allem die künstlerische Darstellung des Magdeburger Rechts in der Öffentlichkeit zur Aufgabe gemacht hat, und hält Vorträge zum Themenbereich Magdeburger Recht. Frau Dr. Gönczi unterstützt den Verein „Denkmal Magdeburger Stadtrecht“, der am 09. November 2011 ins Leben gerufen wurde, durch ihre Mitarbeit im Vorstand. Außerdem arbeitet sie mit der Kuratorin der in Magdeburg geplanten Ausstellung „Magdeburger Recht – Geschichte mit europäischen Dimensionen“ zusammen. Frau Dr. Gönczi wurde am 18. September 2014 von der Juristischen Fakultät der Universität Debrecen (Ungarn) mit Arbeiten und Vorträgen über das sächsisch-magdeburgische Recht und die ungarische Rechtsgeschichte habilitiert. Der Projektleiter OM Lück war anwesend und hat am Habilitationskolloquium mitgewirkt.
Unter der Leitung von OM Lück wurde am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Europäische, Deutsche und Sächsische Rechtsgeschichte der Juristischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg eine Wanderausstellung mit dem Titel „Sachsenspiegel und Magdeburger Recht – Grundlagen für Europa“ konzipiert und erarbeitet, die durch das Bundesministerium der Finanzen gefördert wurde und unter der Trägerschaft der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt steht. Die Ausstellung wurde am 01. Februar 2006 im Landtag von Sachsen-Anhalt in Magdeburg eröffnet. Neben einem zweisprachigen (englisch/deutsch) Katalog unter dem gleichen Titel (Hg. Landeszentrale für politische Bildung. Wiss. Beirat: H. Lück, B. Lüdkemeier, M. Puhle, E. Reichert, J. Schymalla. Gesamtred. R. Müller. Übers. K. Scholz. Potsdam 2005) wurde vom Studiengang Journalistik/Medienmanagement der Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) ein Film als Begleitmaterial zur Ausstellung hergestellt, der auch als DVD unter dem Titel „Das Magdeburger Stadtrecht und seine Ausbreitung in Osteuropa“ bei der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt zu erhalten ist. Diese als Wanderausstellung konzipierte Schau wurde bereits mehrfach gezeigt (u.a. in Halle, 2006, Brüssel, 14.05.-17.06.2007, Krakau und Warschau 2008). OM Lück ist Mitglied im Kulturbeirat des Vereins „Denkmal Magdeburger Stadtrecht“
Vorträge im Projektkontext
Zu Themen des Vorhabens hielt OM Lück folgende Vorlesungen und Vorträge (Auswahl – Zeitraum ab 2007; Aktuelle Termine finden Sie auf der Homepage von Univ.-Prof. Dr. iur. Heiner Lück.):
    2018
  1. „Internationale Reflexionen“ – Vortrag auf der Projekttagung: „IVS SAXONICO-MAIDEBVRGENSE IN ORIENTE Das sächsisch-magdeburgische Recht als kulturelles Bindeglied zwischen den Rechtsordnungen Ost- und Mitteleuropas. Bestandsaufnahme und Perspektiven der Forschung“, Leipzig, 14.-15.11.2018
  2. „Zur Zukunft der Forschung“ – Vortrag auf der Projekttagung: „IVS SAXONICO-MAIDEBVRGENSE IN ORIENTE Das sächsisch-magdeburgische Recht als kulturelles Bindeglied zwischen den Rechtsordnungen Ost- und Mitteleuropas. Bestandsaufnahme und Perspektiven der Forschung“, Leipzig, 14.-15.11.2018
  3. 2017
  4. Vortrag „Neue Forschungen zum Sachsenspiegel“, Dessau, 30.03.2017
  5. Kolloquium an der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig „MGH. Sachsenspiegel-Glossen“; Vortrag „Schatzfund: von Sachsenspiegel-Landrecht I 35 § 1 zu § 984 BGB“, Leipzig, 28.04.2017
  6. Vortrag „Die internationale Ausstrahlung des Sachsenspiegels“ in der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden, 01.06.2017
  7. 2016
  8. Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe der Fachschaft Jura: „Mittelalterliche Rechtsquellen + Philologien = Rechtsgeschichtliche Spitzenforschung im bundesweiten Akademienprogramm“, Halle/Saale, 12.01.2016
  9. Vortrag auf dem Symposion „Reformation und Recht“ des Wissenschaftlichen Beirats zur Vorbereitung des 500. Reformationsjubiläums: „Juristen im Umkreis der Wittenberger Reformation und ihr Beitrag zur Rechtsentwicklung“, Berlin, 26.02.2016
  10. Einführungsreferat zur Buchpräsentation von Peter Landau: „Deutsche Rechtsgeschichte im europäischen Kontext“, München, 15.04.2016
  11. Vortrag „Warum braucht Magdeburg ein Denkmal des Magdeburger Rechts?“, Veranstaltung des Vereins Denkmal Magdeburger Recht, Magdeburg, 18.05.2016
  12. Vortrag an der Andalusische Akademie der Wissenschaften: „Der Sachsenspiegel als europäische Rechtsquelle“, Cordoba (Spanien), 15.06.2016
  13. Vortrag „Reaktionen auf Rechtsbruch in Text, Bild und Glosse des Sachsenspiegels“, Köln, 06.07.2016
  14. Vortrag „Im Schnittpunkt von Strafrechtsgeschichte und Rechtsikonographie. Das Carpzov-Epitaph im Neuen Paulinum der Universität Leipzig“ auf einem Kolloquium zu Ehren von Prof. Dr. Wolfgang Schild, Bielefeld, 04./05.11.2016
  15. 2015
  16. Vortrag im Rahmen der Konferenz „Gewalt im Mittelalter“: „‚Unrechte‘ und ‚rechte‘ Gewalt. Beobachtungen zur gegenseitigen Bedingtheit zweier zentraler Kategorien in Text, Illustrationen und Glosse des Sachsenspiegels“, Universität Vechta, 12.-14.02.2015
  17. Vortrag: „Berg- und Schatzregal im Sachsenspiegel“, Hallisches Salzforum, Halle/Saale, 23.04.2015
  18. Impulsreferat: „Von der Lebendigkeit des Magdeburger Rechts“, Tagung der internationalen Arbeitsgruppe „Magdeburger Recht in Europa“, Magdeburg, 27.04.2015
  19. Vortrag: „Einigkeit und Recht und Unrecht? Zur Fusion zweier deutscher Rechtsordnungen“, Festveranstaltung der Wirtschaftspolitischen Gesellschaft „20 Jahre Wirtschafts- und Währungsunion“ in der Industrie- und Handelskammer Frankfurt a. M., 22.06.2015
  20. Vortrag auf Tagung Rechtsgeschichte des Ostseeraumes: „Ehe und Familie in den Kirchenordnungen des Johannes Bugenhagen (‚Doctor Pomeranus‘). Ein Beitrag zur Etablierung des evangelischen Eherechts im Ostseeraum“, Toruń (Polen), 03.-05.09.2015
  21. Vortrag im Rahmen eines Kolloquiums anlässlich des 120. Jubiläums des Reichsgerichtsgebäudes (heute Bundesverwaltungsgericht): „Ausgewählte rechtsikonographische Ensembles im Interieur des Reichsgerichtsgebäudes“, Leipzig, 30.10.2015
  22. Vortrag im Rahmen der Tagung „Historische Wissenschaftssprachen I: Entstehung und Frühgeschichte der modernen deutschen Wissenschaftssprachen: Vernakuläre Wissenschaftskommunikation vom 16. bis 18. Jh.“: „Latein und Deutsch in Wissenschaft und Praxis der Wittenberger Juristenfakultät im 16. Jh.“, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, 12./13.11.2015
  23. 2014
  24. Vortrag: „Rechtsgeschichte unter freiem Himmel. Was ist und was kann Rechtsarchäologie?“, Altes Auditorium Göttingen, 13.01.2014
  25. Plenarvortrag: „Die ‚lateinische Urfassung‘ des Sachsenspiegels“, Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, 09.05.2014
  26. Vortrag: „Schlüssel, Schwelle, Kesselhaken. Zur Rechtssymbolik des Hauses im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit“, Burg Falkenstein, 18.06.2014
  27. Vortrag auf der Konferenz zur Landes- und Kulturgeschichte im Mittelalter und der Frühen Neuzeit (Univ. Potsdam u.a.) „Focus Fläming. Siedlungsgenese, Herrschaftsbildungen und interregionale Transfervorgänge in der sächsisch-brandenburgischen Grenzregion (1200 bis 1550)“: „Rechtstransfer im Fläming während des 12. und 13. Jahrhunderts“, Brandenburg und Ziesar, 16./17.10.2014
  28. Vortrag zum internationalen Werkstattgespräch: „Das Magdeburger Recht als europäisches Kulturphänomen“, Magdeburg, 27.10.2014
  29. Vortrag: „Der mythische Gesetzgeber: eine Autorität zur Legitimation von Rechtsaufzeichnung im Mittelalter“, Szeged (Ungarn), 27.-28.11.2014
  30. Vortrag und Workshop am Kunsthistorischen Institut Florenz, Max-Planck-Institut, Minerva Research Group, „The Nomos of Images and Iconology of Law“: „Die codices picturati des Sachsenspiegels als Erkenntnisquelle für die Einordnung und Interpretation mittelalterlicher Skulpturen in Mitteldeutschland“, Florenz (Italien), 18.12.2014
  31. 2013
  32. Vortrag: „Der Sachsenspiegel als europäische Rechtsquelle“ im OLG Jena, 25.04.2013
  33. Gastaufenthalt an der Universität Granada mit Vortrag: „Mittelalterliche Rechtsbücher in Europa“, Granada (Spanien), 29.04.-04.05.2013
  34. Vortrag: „Magdeburg Law As a Defining Factor of the Identity of the European Family of Ciities“, Vilnius (Litauen), 13.05.2013
  35. Vortrag: „Die Anfänge des Magdeburger Stadtrechts und seine Verbreitung in Europa. Strukturen, Mechanismen, Dimensionen“, Vilnius (Litauen), 14.05.2013
  36. Vortrag: „Federico II di Hohenstaufen – una personalita comune alla Sicilia e allo Specchio dei Sassoni“, Partinico (Sizilien/Italien), 01.06.2013
  37. Vortrag: „Faszination Magdeburger Recht“ im forum gestaltung, Magdeburg, 15.06.2013
  38. Vortrag auf dem Colloquium des Max-Planck-Insituts für Europäische Rechtsgeschichte „Euroean Normativity – Global Historical Perspective“: „Aspects of the Reception of Saxon-Magdeburg Law in Middle and Eastern Europe“, Frankfurt a. M., 03.-04.09.2013
  39. Vortrag: „Was ist ein Rechtsbuch? Kritik und Selbstverständnis eines rechtsgeschichtlichen Begriffs“, Zürich (Schweiz), 11.09.2013
  40. Vortrag: „Die identitätsstiftende Wirkung des Magdeburger Rechts“ im Kulturhistorischen Museum Magdeburg, 15.10.2013
  41. 2012
  42. Vortrag: „Zum mittelalterlichen Stadtrecht von Halle“, Halle/Saale, 16.02.2012
  43. Vortrag auf der internationalen wissenschaftlichen Konferenz „Der Schwabenspiegel und andere Rechtsbücher im Donau-Gebiet“ an der Universität Szeged (Ungarn): „Rechtsbücher als ‚private‘ Rechtsaufzeichnungen?“, Szeged (Ungarn), 01.-02.03.2012
  44. Vortrag auf dem wissenschaftlichen Kolloquium „Auf dem Weg zu einer Geschichte Anhalts“ im Rahmen von „800 Jahre Anhalt“: „Anhalt und der Sachsenspiegel – ungelöste Probleme der Forschung“, Dessau, 29.03.-31.03.2011
  45. Vortrag: „Aktuelle Probleme der Sachsenspiegelforschung“, Kloster Altzella, 15.04.2012
  46. Vortrag: „Frauen im Sachsenspiegel“, Reppichau, 02.06.2012
  47. Vortrag auf der Konferenz „Europäische Integrationskulturen“: „Flamen, Franken, Schwaben, Sachsen und Slawen in Mitteldeutschland. Integration durch Recht“ im Kulturhistorischen Museum Magdeburg, 16.06.2012
  48. Internationale wissenschaftliche Tagung zu Anhalt 800: „Von Anhalt in die Welt. Der Sachsenspiegel als europäische Rechtsquelle“, Köthen, 01.-03.10.2012, (Veranstalter)
  49. Vortrag: „Der Sachsenspiegel – das bedeutendste Rechtsbuch des Mittelalters“, Leverkusen, 17.10.2012
  50. 2011
  51. Vortrag auf der internationalen wissenschaftlichen Konferenz „Die Rechtsbücher und der Schwabenspiegel“ an der Universität Szeged (Ungarn): „Rechtsbücher als Quellengattung“, Szeged (Ungarn), 27.02-01.03.2011
  52. Vortrag beim Konstanzer Arbeitskreis zur mittelalterlichen Geschichte: „Lehnrecht des Sachsenspiegels“, Reichenau, 14.04.2011
  53. Präsentation des Aufsatzbandes zur Dresdner Bilderhandschrift des Sachsenspiegels (hg. von H. Lück, ADEVA Graz/Austria 2011) in der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden, 06.05.2011
  54. Vortrag: „Die europäische Dimension des Magdeburger Stadtrechts“, Magdeburg, 25.05.2011
  55. Eröffnungsvortrag zum 12. Tag der hallischen Stadtgeschichte „… sollen alle dy von Polen unde die von Behemen … ir recht zu Halle holen…. Hallisches Stadtrecht als Gestaltungsfaktor der Magdeburger Stadtrechtsfamilie“, Halle/Saale, 04.11.2011
  56. 2010
  57. Vortrag auf der Festveranstaltung zum Vereinsjubiläum in Reppichau: „Eike von Repgow, Graf Heinrich I. und Anhalt“, Reppichau, 19.06.2010
  58. Workshop des Landesamtes für Archäologie Sachsen, Vortrag: „Sächsisches Bergrecht im Mittelalter. Stand und Perspektiven der Forschung im europäischen Kontext“, Dippoldiswalde, 09.-11.09.2010
  59. Vortrag im Seniorenverein der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg: „Herausbildung territorialer Rechtsordnungen in Mitteldeutschland im Spätmittelalter und in der frühen Neuzeit“, Halle/Saale, 21.10.2010
  60. Vortrag im Osterzgebirgemuseum Lauenstein: „Der Sachsenspiegel – Grundlage und Gestaltungsfaktor des gemeinen sächsischen Rechts“, Lauenstein, 11.11.2010
  61. 2009
  62. „Eike von Repgow – Der Schöpfer des Sachsenspiegels im Licht neuer Forschungen“, Eisleben, 05.05.2009
  63. Vortrag im Rahmen der Ausstellungseröffnung des Landes Sachsen-Anhalt „Sachsenspiegel und Magdeburger Recht als Grundlagen für Europa“ im Nationalmuseum Weißrusslands, Minsk, „Von Magdeburg nach Minsk. Zur Verbreitung von Sachsenspiegel und Magdeburger Recht in Ostmitteleuropa“, Minsk (Weißrussland), 15.07.2009
  64. „Burg Falkenstein, Eike von Repgow und der Sachsenspiegel“, Falkenstein, 20.10.2009
  65. Öffentlicher Abendvortrag im Rahmen der Konferenz „Der Sachsenspiegel und seine europäischen Wirkungen“ im Kulturhistorischen Museum der Stadt Magdeburg (Kaiser-Otto-Saal), „Der politisierte Spiegler. Wandel und Funktionen des Eike-von-Repgow-Bildes im 20. Jahrhundert, Magdeburg, 22.10.2009
  66. 2008
  67. Juristische Fakultät der Universität Szeged (Ungarn), „Kohärenzen, Parallelen, Divergenzen. Sachsenspiegel und Schwabenspiegel im Vergleich“, Konferenz an der Universität Szeged zum Schwabenspiegel, Szeged (Ungarn), 09.02.2008
  68. „Neue Forschungen zum Sachsenspiegel“, Reppichau, 03.05.2008
  69. Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel, „Gelehrtes Recht bei Eike von Repgow – Paradigmenwechsel in der Sachsenspiegelforschung?“, Wolfenbüttel, 16.06.2008
  70. Geisteswissenschaftliches Zentrum für Kultur und Geschichte Ostmitteleuropas, Leipzig, „Die hochmittelalterlichen Anfänge der Stadtverfassung nach Magdeburger Recht in Ostmitteleuropa: Kulm (1233), Thorn (1233), Krakau (1257), Lemberg (1356)“, Leipzig, 02.07.2008
  71. Plenarvortrag auf dem 37. Deutschen Rechtshistorikertag, „Deutsches Recht im Osten“, Strukturen, Kontexte und Wirkungen eines sensiblen Forschungsthemas, Passau, 07.09.2008
  72. Tagung: „Italien, Mitteldeutschland und Polen. Geschichte und Kultur im europäischen Kontext vom 10. bis zum 18. Jahrhundert“, „Sächsisches Recht contra Römisch-kanonisches Recht. Ein Sonderweg der ‚Rezeption der fremden Rechte‘“?, Leipzig, 24.10.2008
  73. Technische Universität Chemnitz, Seniorenkolleg, „Das sächsisch-magdeburgische Recht in Ostmitteleuropa“, Chemnitz, 16.12.2008
  74. 2007
  75. Universitätsbibliothek Leipzig (gemeinsame Veranstaltung der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, der Monumenta Germaniae Historica und der Universitätsbibliothek Leipzig zum Jahr der Geisteswissenschaften 2007), „Praktikable Schönheit und juristische Professionalität. Neue Forschungen zum Sachsenspiegel“, Mit Präsentation der Leipziger Handschrift, Leipzig, 01.02.2007
  76. Förderverein Eike von Repgow, „Die europäische Relevanz des sächsisch-magdeburgischen Rechts als Alleinstellungsmerkmal des Bundeslandes Sachsen-Anhalt“, Reppichau, 14.02.2007
  77. Universität Szeged (Ungarn), Juristische Fakultät, Gastvorlesungen und Exegese zum Sachsenspiegel, Szeged (Ungarn), 25.02.-03.03.2007
  78. Bundesverwaltungsgericht Leipzig, „Richter und Gericht im Sachsenspiegel“ Bibliothekarstagung, Leipzig, 21.03.2007
  79. Landesvertretung Sachsen-Anhalt bei der EU in Brüssel, „Die europäische Dimension des Sachsenspiegels“ Symposion aus Anlaß der Ausstellung „Sachsenspiegel und Magdeburger Recht – Grundlagen für Europa“, Brüssel (Belgien), 15.05.2007

Die Mitglieder der Projektgruppe berichten kontinuierlich in Vorträgen über die Projektarbeit. Die Aufzählung der gehaltenen Vorträge ist anhand der Vortragenden geordnet.
    2013
  1. „Mittelalterlicher Rechtswortschatz im deutsch-polnischen Vergleich/Średniowieczne słownictwo prawnicze w porównaniu niemiecko-polskim“, Vortrag auf der Konferenz „Das Dorf im Mittelalter“, Schlesisches Institut, Opole (Polen), 04.12.2013 [im Druck]
  2. 2012
  3. „Wortanalysen anhand historischer Rechtstexte – Zu einigen deutschen Lehnwörtern in der polnischen und tschechischen historischen Rechtsterminologie“, Vortrag auf der Rechtshistorischen Konferenz „Der Schwabenspiegel und andere Rechtsbücher im Donau-Gebiet“, Szeged (Ungarn), 01.-02. 03.2012

    [publiziert in: Elemér Balogh (Hg.). Schwabenspiegel-Forschung im Donaugebiet. Konferenzbeiträge in Szeged zum mittelalterlichen Rechtstransfer deutscher Spiegel. (=IVS SAXONICO-MAIDEBVRGENSE IN ORIENTE. Bd. 4), Berlin, Boston 2015, S. 85-99]

  4. „Deutsche Lehnwörter in den Ortyle ossolińskie“, Vortrag auf der Konferenz „Im Anfang war das Wort“, Wrocław (Polen), 21.-23.09.2012 [wird auch publiziert]
  5. 2011
  6. „Neb wykpildske prawo – to gest miestczke prawo“, Vortrag auf der internationalen rechtshistorischen Konferenz „Stadtrechte des Königreich Böhmen“, Prag, 19.-21.09.2011

    [publiziert in: Karel Malý, Jiří Šouša jr. (Hg.), Městské právo ve střední Europě. Sborník příspěvků z mezinárodní právnické konference „Práva městská Království českého” z 19.-21. září 2011, Praha. Praha 2013, S. 343-362]

  7. „Nu horet unde vornemet: Das ‚Sächsische Weichbildrecht‘ im deutsch-tschechischen Vergleich – Zur Struktur der Einleitungsformeln“, Vortrag auf der internationalen Konferenz „Mittelalterlich-frühneuzeitliche Fachtexte als Objekt der Fachsprachen- und Fachprosaforschung. Ostrava, 01.-03.12.2011

    [publiziert u. d. T.: „Nu horet unde vornemet alle“: Deutsch-tschechischer Vergleich der Einleitungsformeln im ‚Sächsischen Weichbildrecht‘. In: Lenka Vaňková (Hg.), Fachtexte des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit. Tradition und Perspektiven der Fachprosa- und Fachsprachenforschung. (= Lingua Historica Germanica. Studien und Quellen zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur. 7). Berlin 2014, S. 207-218.]

  8. 2010
  9. „PRyyaczelsky poklon naprzod. myly przyyaczyele! pytalysczye nasz o prawo takymy szlowy: – Freundlichen Gruß voran, liebe Freunde! Ihr habt uns um Recht gefragt mit diesen Worten“, Vortrag auf dem Ehrenkolloquium für Prof. Dr. E. Eichler anläßlich seines 80. Geburtstages, Universität Leipzig, Slav. Inst., Abt. Namenforschung, 26.05.2010

    [publiziert u. d. T.: PRyyaczelsky poklon naprzod. myly przyyaczyele! pytalysczye nasz o prawo takymy szlowy: – Fruntlichen grus vorn, liben frunt, ir habit uns gefrogit rechtis in desen worten. In: Peter Ernst (Hg.), Namenkunde als Beruf(ung). Festvorträge zum 80. Geburtstag von Ernst Eichler. (= Schriften zur diachronen Sprachwissenschaft. 22). Wien 2012, S. 53-94.]

  10. „Zum historischen Rechtswortschatz und seiner Erforschung. Am Beispiel des deutsch-polnischen Wortvergleichs“, Vortrag an der Universität Leipzig, Hist. Seminar, im Rahmen des Kolloquiums des Studiengangs Germanistik (Prof. Dr. Hans Ulrich Schmid), 08.07.2010
  11. „Ir habit uns gefrogit rechtis in desen worten – Pytalysczye nasz o prawo takymy szlowy“, Vortrag auf der 28. Jahrestagung des Internationalen Arbeitskreises „Historische Stadtsprachenforschung“ an der Universität Rostock, 04.-05.10.2010
  12. 2008
  13. „Zum Umgang mit Rechtstermini aus deutschen Quellen bei der Rezeption des sächsisch-magdeburgischen Rechts in Osteuropa“, 5. Tagung des Internationalen Arbeitskreises Kanzleisprachenforschung: „Kanzleisprache – ein mehrdimensionales Phänomen“, Olomouc (Tschechien), 27.-29.03.2008

    [publiziert u. d. T.: „Die Rezeption des sächsisch-magdeburgischen Rechts in Osteuropa. Zum Analyseraster der Rechtstermini am Beispiel der Lexeme Burggraf und Lehen“. In: Andrea Moshövel und Libuše Spáčilová (Hg.). Kanzleisprache – ein mehrdimensionales Phänomen. Tagungsband für Prof. PhDr. Zdeněk Masařík, DrSc., zum 80. Geburtstag. Wien 2009, S. 35-56]

  14. „Die Rezeption des sächsisch-magdeburgischen Rechts auf dem Territorium der heutigen Ukraine – Zur Darstellung des Standes der Forschung auf einer thematischen Karte im Rahmen der Projektarbeit“, Vortrag auf der Konferenz „Die Ukraine in Europa? Europa in der Ukraine? Optionen – Perspektiven – Realität“, Würzburg, 27.-29.05.2008
  15. „Die Rezeption des sächsisch-magdeburigschen Rechts auf dem Territorium der Slowakei – Ein Beitrag zur Bestimmung des Standes der Forschung“, Vortrag auf der Konferenz „Slowakisch-deutsche Beziehungen im Bereich der Sprache, Geschichte und Kultur“, Bratislava (Slowakei), 26.-28.06.2008 [wird auch publiziert]
  16. „Zu einigen Grundlagen der thematischen Kartierung“, Vortrag an der Univ. Leipzig, im Rahmen der LV des Studiengangs Namenforschung, 28.11.2008
  17. 2007
  18. „Zu den Karten im Atlas altsorbischer Ortsnamentypen und zur geplanten Kartierung im Projekt ‚Das sächsisch-magdeburgische Recht als kulturelles Bindeglied zwischen den Rechtsordnungen Mittel- und Osteuropas‘“, Workshop zur Kartierung in Projekten der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, 31.01.2007
  19. „Reichte die Rezeption des sächsisch-magdeburgischen Rechts bis nach Slowenien?“, Konferenz „Pravotvornost v evropski zgodovini – Sergij Vilfan, arhivist in pravni zgodovinar. Formation of law in European history – Sergij Vilfan, archivist and legal historian“, Ljubljana (Slowenien), 25.-26.05.2007

    [publiziert in: Arhivistika – zgodovina – pravo. Vilfanov spominski zbornik. Archivkunde – Geschichte – Recht. Gedenkschrift für Sergij Vilfan. Archives – History – Law. Vilfan‘s Memorial Volume. (= Gradivo in razprave 30). Ljubljana 2007, S. 237-246.]

  20. „Zu einigen Aspekten der sprachlichen Auswertung von Rechtstermini im Projekt ‚Das sächsisch-magdeburgische Recht als kulturelles Bindeglied zwischen den Rechtsordnungen Ost- und Mitteleuropas‘“, Konferenz anläßlich des 65. Geburtstages von Prof. Dr. Ilpo Tapani Piirainen, Piešťany (Slowakei), 13.-15.06.2007

    [publiziert in: Peter Ďurčo, Ružena Kozmová, Daniela Drinková. Trnava (Hg.). Deutsche Sprache in der Slowakei. Festschrift für Ilpo Tapani Piirainen zum 65. Geburtstag. Internationale Fachtagung Piešťany, den 13.-15. Juni 2007, Bratislava 2009, S. 223-232.]

  21. „Das Akademievorhaben ‚Das sächsisch-magdeburgische Recht als kulturelles Bindeglied zwischen den Rechtsordnungen Ost- und Mitteleuropas‘ – Projektvorstellung“, 25. Tagung des Arbeitskreises „Historische Stadtsprachenforschung“, Luxembourg (Luxemburg), 11.-13.10.2007

    [publiziert u. d. T.: Zu Möglichkeiten der Kartierung bei der Untersuchung der Rezeption des sächsisch-magdeburgischen Rechts in Ost- und Mitteleuropa. [HSS Luxembourg]. In: Claudine Moulin, Fausto Ravida, Nikolaus Ruge (Hg.), Sprache in der Stadt. Akten der 25. Tagung des Internationalen Arbeitskreises Historische Stadtsprachenforschung. Luxemburg, 11.-13. Oktober 2007. Heidelberg 2010, S. 372-379.]

  22. 2006
  23. „Untersuchungen zur Ausbreitung des sächsisch-magdeburgischen Rechts nach Osteuropa – zu einigen Aspekten der sprachlichen Auswertung des Materials – Stand der Forschung und Desiderata“, Vortrag auf der internationalen wissenschaftlichen Konferenz: Galizien als Fokus europäischer Kulturströmungen, Würzburg, 10.-12.10.2006 [wird auch publiziert]

  24. „Na temat używania endonimów i eksonimów w publikacjach i na planowanych mapach w projekcie ‚Prawo sasko-magdeburskie jako złączenie między porządkami prawa Europy Wschodnej i Środkowej‘“, Vortrag auf der Tagung „Region w świetle nazw własnych“ [„Die Region im Lichte der Eigennamen“], Opole (Polen), 01.12.2006

    [publiziert u. d. T.: Zum Gebrauch der Endonyme und Exonyme in den Publikationen und auf den geplanten Karten im Projekt „Das sächsisch-magdeburgische Recht als kulturelles Bindeglied zwischen den Rechtsordnungen Ost- und Mitteleuropas“. In: Stanisław Gajda (Red.), Region w świetle nazw własnych. W setną rocznicę urodzin Profesora Stanisława Rosponda i w dwudziestą rocznicę śmierci Profesora Henryka Borka. Opole 2007, S. 79-100]

  25. 2005
  26. „Hinweise auf Zugehörigkeit und Besitz in der historischen Überlieferung deutscher und slawischer Ortsnamen zwischen Saale und Neiße“, Vortrag auf dem Kolloquium anlässlich des 75. Geburtstages von Ernst Eichler, Leipzig, 20.05.2005

    [publiziert in: Karlheinz Hengst, Dietlind Krüger (Hg.), Festschrift zu Ehren von Prof. Dr. Ernst Eichler (= Namenkundliche Informationen. Beiheft. 23), Leipzig 2005, S. 69-102.]

  27. „Das Projekt ‚Das sächsisch-magdeburgische Recht als kulturelles Bindeglied zwischen den Rechtsordnungen Ost- und Mitteleuropas‘“, Vortrag auf der internationalen Tagung „Die Vermittlerrolle der deutschen Sprache und Kultur in der Zips von der frühen Neuzeit bis zur Auflösung der Donaumonarchie“, Levoča (Slowakei), 05.-09.10.2005

    [publiziert in: Wynfried Kriegleder, Andrea Seidler, Jozef Tancer (Hg.), Deutsche Sprache, Kultur und Presse in der Zips. Bremen 2007, S. 179-186.]

    2020
  1. „Register- und Literaturverwaltung: Praxisbeispiele“, Vortrag auf dem Workshop „TUSTEP in der XML-Welt II“ zusammen mit Thomas Kollatz, Weingarten, 10.-12.01.2019
  2. 2019
  3. „Das Halle-Neumarkter Recht und seine Verbreitung“, Vortrag im Stadtmuseum Halle im Rahmen des Programms der Korrespondenzstandorte zur Sonderausstellung „Faszination Stadt. Die Urbanisierung Europas im Mittelalter und das Magdeburger Recht“, Halle/Saale, 04.12.2019
  4. „Zu einigen Aspekten des Gastrechts am Beispiel des Mühlhäuser Rechtsbuchs“, Vortrag im Rahmen des Wissenschaftlichen Kolloquiums „Das Mühlhäuser Rechtsbuch. Rechtsquelle, Rechtsverwandtschaften, Rechtslandschaften“, Mühlhausen, 03.-05.10.2018
  5. 2018
  6. „Kulturfaktor sächsisch-magdeburgisches Recht?“ – Vortrag auf der Projekttagung: „IVS SAXONICO-MAIDEBVRGENSE IN ORIENTE Das sächsisch-magdeburgische Recht als kulturelles Bindeglied zwischen den Rechtsordnungen Ost- und Mitteleuropas. Bestandsaufnahme und Perspektiven der Forschung“, Leipzig, 14.-15.11.2018
  7. „Interdisziplinäre Forschungen zum sächsisch-magdeburgischen Recht – Einblicke und Ausblicke“ – Vortrag auf der Projekttagung: „IVS SAXONICO-MAIDEBVRGENSE IN ORIENTE Das sächsisch-magdeburgische Recht als kulturelles Bindeglied zwischen den Rechtsordnungen Ost- und Mitteleuropas. Bestandsaufnahme und Perspektiven der Forschung“, Leipzig, 14.-15.11.2018
  8. 2017
  9. „Zur Praxis Sächsisch-magdeburgischen Rechts in Polen“, Vortrag gehalten auf der Tagung „Lublin 1317 – Die Entstehung einer europäischen Stadt“, Lublin (Polen), 26.-28.06.2017
  10. „Rechtsanfragen und Rechtssprüche. Zur Praxis des Rechtsverkehrs mit dem Magdeburger Schöppenstuhl“, Vortrag gehalten auf der internationalen Fachtagung „Kulturelle Vernetzung in Europa. Das Magdeburger Recht und seine Städte“, Magdeburg, 05.-07.10.2017
  11. 2016
  12. „Forschungen zum Sächsisch-magdebur­gischen Recht an der Sächsischen Akade­mie der Wissenschaften zu Leipzig – Projektvorstellung und Ausblick“, gehalten beim Workshop „Fontes Iuris Lusatiae Superioris Vetustissimi“ – Scholarly session: „The Oldest Municipal Books of Records and the Origins of Urban Chanceries in East-Central Europe“ (09.-10.06.2016), Krakau (Polen), 10.06.2016
  13. Vorstellung des Projekts“, Vortrag zum Machbarkeitsworkshop zum Ausstellungsprojekt am Kulturhistorischen Museum Magdeburg: „Das Magdeburger Recht und die europäischen Städte des Mittelalters“, Magdeburg, 24.11.2016
  14. 2015
  15. „The Saxon-Magdeburg Law as a Cultural Link between the Legal Systems of Central and Eastern Europe“ – Projektpräsentation im Rahmen eines Arbeitstreffens mit Vertretern der Rechtshistorischen Akademie in Cordoba (Academia Nacional de Derecho y Ciencias Sociales de Córdoba/Spanien) und der Universität Granada (Antonio Sánchez Aranda/Spanien), Leipzig, 17.06.2015
  16. „Vom Magdeburger Stadtrecht zum sächsisch-magdeburgischen Recht“, Vortrag im Rahmen der Fachtagung Magdeburger Recht. Magdeburg, 26.10.2015
  17. 2014
  18. Pre-Conference „DARIAH-DE – Aufbau von Forschungsinfrastrukturen für die e-Humanities“ – mit eigenem Poster. Passau, 25.-26.03.2014

    [PDF]

  19. 2013
  20. TUSTEP_CGI auf DARIAH_VM Vortrag zusammen mit Thomas Kollatz auf der 20. Jahrestagung der ITUG: „Vernetzte Geisteswissenschaften. Projekte – Werkzeuge – Lösungen“, Mainz, 16.-18.09.2013

    [Prezi-Präsentation, http://prezi.com/wsvm5kcdko8g/?utm_campaign=share&utm_medium=copy]

  21. 2012
  22. „Überlieferungsgeschichtliche Beobachtungen zum Verhältnis von Schwabenspiegel und Sächsisch-magdeburgischem Recht“, Vortrag auf der Rechtshistorischen Konferenz „Der Schwabenspiegel und andere Rechtsbücher im Donau-Gebiet“, Szeged (Ungarn), 01.-02. 03.2012

    [publiziert in: Elemér Balogh (Hg.). Schwabenspiegel-Forschung im Donaugebiet. Konferenzbeiträge in Szeged zum mittelalterlichen Rechtstransfer deutscher Spiegel. (=IVS SAXONICO-MAIDEBVRGENSE IN ORIENTE. Bd. 4), Berlin 2015, S.127-135]

  23. 2011
  24. „Das sächsisch-magdeburgische Recht als kulturelles Bindeglied zwischen den Rechtsordnungen Ost- und Mitteleuropas“, Projektvorstellung im Kolloquium/Oberseminar von Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Huschner „Neue Forschungen zur mittelalterlichen Geschichte“, Leipzig, 07.06.2011
  25. „Zur Verbreitung des Halle-Neumarkter Rechts in Schlesien“, Vortrag zum 12. Tag der Hallischen Stadtgeschichte, 04.-05. November 2011

    [publiziert in: Heiner Lück (Hg.). Halle im Licht und Schatten Magdeburgs. Eine Rechtsmetropole im Mittelalter. (= Forschungen zur Hallischen Stadtgeschichte. Bd. 19), Halle/Saale 2012, S. 184-205.]

  26. 2010
  27. „Hy hebit sich an magdburgisch recht“, Vortrag auf dem Akademiekolloquium zum Thema „Rechtsquellenforschung an der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig“, 26.02.2010

    [publiziert u. d. T.: „Hy hebit sich an magdburgisch recht“, Wege eines europäischen Rechts und seiner Erforschung. In: Denkströme 5 (2010), S. 139-155.]

  28. TUSTEP TUSCRIPT MODUL. projektspezifisch – webbasiert – kooperativ. Programmierung und Praxis. Vortag gemeinsam mit Anne Kirchhoff (Tübingen) und Thomas Kollatz auf der Jahrestagung der International TUSTEP User Group (ITUG) e. V. 2010 Thema „EDV in den Geisteswissenschaften 2.0“, Würzburg, 01-03.09.2010
  29. „Die Rechtslandschaften des Sachsenspiegels und des Magdeburger Rechts in Ostmittel- und Osteuropa“, Vortrag auf der Jahrestagung des Arbeitskreises für historische Kulturlandschaftsforschung in Mitteleuropa e. V. (ARKUM) vom 15. bis 18. September 2010 in Leipzig, 16.09.2010

    [publiziert in: Vera Denzer, Anne Dietrich, Matthias Hardt, Haik Thomas Porada, Winfried Schenk [Hg.]. Homogenisierung und Diversifizierung von Kulturlandschaften. Arbeitskreis für historische Kulturlandschaftsforschung in Mitteleuropa ARKUM e.V. Bonn 2011. S. 177-197. Auch als: Siedlungsforschung 29 (2011)]

  30. 2009
  31. „Personennamen im Vorhaben ‚Das sächsisch-magdeburgische Recht als kulturelles Bindeglied zwischen den Rechtsordnungen Ost- und Mitteleuropas‘“, Kurzvorstellung auf der Veranstaltung: Personendateien. Workshop der Arbeitsgruppe „Elektronisches Publizieren“ der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften in Zusammenarbeit mit der Sächsischen Akademie der Wissenschaften und der Deutschen Nationalbibliothek. 21.-23.09.2009
  32. 2008
  33. Vorstellung des Akademievorhabens „Das sächsisch-magdeburgische Recht als kulturelles Bindeglied zwischen den Rechtsordnungen Ost- und Mitteleuropas“, Vortrag im Hauptseminar am Institut für Slavistik der Universität Leipzig (Historisches Seminar – Institut für Kulturwissenschaften, Dr. Yvonne Kleinmann), 14.11.2008
  34. „EDV in den Geisteswissenschaften – Fragen und Beispiele“, Vortrag beim Kolloquium für Namenkunde an der Universität Leipzig (Dr. Dietlind Krüger), 05.12.2008
  35. 2007
  36. „Das sächsisch-magdeburgische Recht – Sprach- und Rechtstransfer in Mittel- und Osteuropa. Versuch einer Bestandsaufnahme am Beispiel der heutigen Slowakei“, Vortrag auf der Konferenz anläßlich des 65. Geburtstages von Prof. Dr. Ilpo Tapani Piirainen, Piešťany (Slowakei), 13.-15.06.2007

    [publiziert in: Peter Ďurčo, Ružena Kozmová, Daniela Drinková (Hg.). Deutsche Sprache in der Slowakei. Festschrift für Ilpo Tapani Piirainen zum 65. Geburtstag. Internationale Fachtagung Piešťany, den 13.-15. Juni 2007. Trnava, Bratislava 2009, S. 257-265]

  37. „Das sächsisch-magdeburgische Recht in Osteuropa. Überlegungen zur Einrichtung einer Informationsplattform auf TUSTEP-Basis“, Vortrag auf der Jahrestagung der International TUSTEP User Group (ITUG) e. V. Thema: „Computerphilologie – Projekte und Konzepte, Neues und Bewährtes“, Zürich (Schweiz), 13.-16.09.2007
  38. „Das sächsisch-magdeburgische Recht entlang der Elbe„, Interdisziplinäre Tagung „‚… per Albiam in Swerbiam‘ – Verkehr, Siedlung und Wirtschaft an der Elbe im Mittelalter“, Děčín (Tschechien), 18.-20.10.2007
  39. 2006
  40. „Das sächsisch-magdeburgische Recht als kulturelles Bindeglied zwischen den Rechtsordnungen Ost- und Mitteleuropas“, Vortrag in der Sektion „Wissenschaftliche Mitteilungen II“ auf dem 36. Deutschen Rechtshistorikertag, Halle/Saale, 10.-14.09.2006
  41. 2005
  42. „Das sächsisch-magdeburgische Recht in Osteuropa“, Vortrag auf der Jahrestagung der International TUSTEP User Group (ITUG) e. V. Thema: „EDV in den Geisteswissenschaften. Verknüpfungen – Vernetzungen – Verbünde – Transfers“, Trier, 30.09.-03.10.2005
  43. „Das sächsisch-magdeburgische Recht – Sprach- und Rechtstransfer in Mittel- und Osteuropa. Vorstellung eines Forschungsprojektes an der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig“, Vortrag auf der Tagung „Bilanz: Rechtsentwicklung in den ehemaligen sozialistischen Staaten und die Herausforderung der Europäischen Union“, Szeged (Ungarn), 17.-19.11.2005

    [publiziert in: Legal Transitions. Development of Law in Formerly Socialist States and the Challenges of the European Union/Rechtsentwicklung in den ehemaligen sozialistischen Staaten und die Herausforderung der Europäischen Union. Hg. von Elemér Balogh, Andrea Hegedűs, Péter Mezei, Zsolt Szomora, Julianna Sára Traser. (= A Pólay Elemér Alapítvány Könyvtára. 17). Szeged 2007, S. 259-267.]

  44. „Das sächsisch-magdeburgische Recht – Recht- und Sprachtransfer in Mittel- und Osteuropa. Einige Beobachtungen zum Gastrecht“, Vortrag auf dem Kolloquium anlässlich des 75. Geburtstages von Ernst Eichler, Leipzig, 20.05.2005

    [publiziert in: Karlheinz Hengst, Dietlind Krüger (Hg.), Festschrift zu Ehren von Prof. Dr. Ernst Eichler (= Namenkundliche Informationen. Beiheft. 23), Leipzig 2005, S. 55-68]

    2019
  1. „Hungarian-related cases heard by the Supreme Court of the United States“. Vortrag an der Universität Debrecen (Ungarn), 10.05.2019
  2. „A kereskedelmi jog története Magyarországon és a jogi transzfer“ [Geschichte des Handelsrechts in Ungarn und der Rechtstransfer]. Vortrag an der Universität Debrecen (Ungarn), 09.05.2019
  3. „A jogi transzfer módszertani alkalmazása a magyar jogtörténetben” [Der Rechtstransfer als Konzept für ungarische rechtshistorische Forschungen]. Vortrag an der Universität Debrecen (Ungarn), 08.05.2019
  4. „A szász-magdeburgi jog hatása Közép-Kelet-Európában [Die Wirkung des sächsisch-magdeburgischen Rechts in Ostmitteleuropa]. Vortrag an der Universität Debrecen (Ungarn), 07.05.2019
  5. „A szász tükör és a magdeburgi jog, mint jogforrás“ [Der Sachsenspiegel und das Magdeburger Recht als Rechtsquellen]. Vortrag an der Universität Debrecen (Ungarn), 06.05.2019
  6. Von Magdeburg nach Ofen – Rechtsverbindungen zur Zeit der städtischen Rechtsaufzeichnungen im mittelalterlichen Königreich Ungarn, an der Konferenz: „Stadtrechte und Stadtrechtsreformationen“. Vortrag auf der Tagung der Forschungsstelle Deutsches Rechtswörterbuch an der Heidelberger Akademie der Wissenschaften. Heidelberg, 03.–05.04.2019
  7. 2018
  8. „A transzferkutatás a jogtörténetben: eredmények és perspektívák“ [„Transferforschung in der Rechtsgeschichte: Ergebnisse und Perspektiven“], Vortrag auf der Konferenz „A közigazgatási bíráskodás története: nemzetközi kitekintés“ an der Károli Universität der Reformierten Kirche, Budapest (Ungarn), 24.-25.05.2018

    [publiziert u. d. T.: „A transzferkutatás a jogtörténetben: eredmények és perspektívák“ [„Transferforschung in der Rechtsgeschichte: Ergebnisse und Perspektiven“], in: Jogelméleti Szemle – Zeitschrift für Rechtstheorie, 2018/3, S. 197-205 [PDF, 2 MB, http://jesz.ajk.elte.hu/2018_3.pdf]

  9. „Das sächsisch-magdeburgische Recht im östlichen Europa. Ergebnisse des Akademieprojektes“, im Rahmen der Veranstaltung „Forum Geschichte“ bei der Langen Nacht der Wissenschaft in Magdeburg, Kulturhistorisches Museum Magdeburg, 02.06.2018
  10. „Das sächsisch-magdeburgische Recht und die Geschichtsregion Ostmitteleuropa – eine rechtshistorische Forschungsbilanz“ – Vortrag auf der Projekttagung: „IVS SAXONICO-MAIDEBVRGENSE IN ORIENTE Das sächsisch-magdeburgische Recht als kulturelles Bindeglied zwischen den Rechtsordnungen Ost- und Mitteleuropas. Bestandsaufnahme und Perspektiven der Forschung“, Leipzig, 14.-15.11.2018
  11. „‚Rechtstransfer‘: Ergebnisse und Perspektiven des Konzepts“ – Vortrag auf der Projekttagung: „IVS SAXONICO-MAIDEBVRGENSE IN ORIENTE Das sächsisch-magdeburgische Recht als kulturelles Bindeglied zwischen den Rechtsordnungen Ost- und Mitteleuropas. Bestandsaufnahme und Perspektiven der Forschung“, Leipzig, 14.-15.11.2018
  12. „Das Magdeburger Recht im Spiegel der Spruchtätigkeit des Magdeburger Schöffenstuhls“ – Vortrag auf der Projekttagung: „IVS SAXONICO-MAIDEBVRGENSE IN ORIENTE Das sächsisch-magdeburgische Recht als kulturelles Bindeglied zwischen den Rechtsordnungen Ost- und Mitteleuropas. Bestandsaufnahme und Perspektiven der Forschung“, Leipzig, 14.-15.11.2018
  13. 2017
  14. „Schöffenstuhl, Stadtrecht und Reformation in Magdeburg – Das Magdeburger Recht im Reformationszeitalter“, Magdeburger Dom, Vortrag im Magdeburger Dom auf Einladung der Domgemeinde Magdeburg (Domtreff). Magdeburg, 21.02.2017
  15. „Das sächsisch-magdeburgische Recht in Ostmitteleuropa – Quellen und Ergebnisse zu Tschechien und der Slowakei“ – Vortrag beim 21. Münchner Bohemisten-Treffen. Forum für Tschechien-Forschung, Collegium Carolinum – Forschungsinstitut für die Geschichte Tschechiens und der Slowakei. München, 03.03.2017
  16. „Die Idee moderner Kommunalverfassungen und das Magdeburger Recht im östlichen Europa“ – Vortrag bei der Tagung „Lublin 1317 – Die Entstehung einer europäischen Stadt“, Lublin (Polen), 26.-28.06.2017
  17. 2016
  18. „Auf dem Weg der Rechtsvereinheitlichung im Donauraum – Das Allgemeine Deutsche Handelsgesetzbuch in Transleithanien“ gehalten auf der Tagung: „Das ADHGB von 1861 als gemeinsames Obligationenrecht in Mitteleuropa“ (17.-18.03.2016). Regensburg, 17.03.2016

    [publiziert u. d. T.: Auf dem Weg der Rechtsvereinheitlichung im Donauraum – Das ADHGB in Transleithanien. In: Sammelband der ADHGB-Tagung] [im Druck]

  19. „Stadtbücher aus dem Königreich Ungarn im Spiegel der städtischen Schriftkultur. Überlegungen zum Stand der Forschung“, gehalten beim Workshop „Fontes Iuris Lusatiae Superioris Vetustissimi“ – Scholarly session: „The Oldest Municipal Books of Records and the Origins of Urban Chanceries in East-Central Europe“ (09.-10.06.2016), Krakau (Polen), 10.06.2016
  20. „Wissenstransfer zwischen Deutschland und Ungarn auf dem Gebiet der Rechtswissenschaft im 20. Jahrhundert – Einige Schlaglichter“ – Vortrag bei der Tagung „100 Jahre Hungarologie in Berlin“ der Humboldt-Universität zu Berlin und des Collegium Hungaricum Berlin, 18.-19.11.2016
  21. „Rechtshistorische Fragestellungen und Ergebnisse des Forschungsprojekts“, Vortrag zum Machbarkeitsworkshop zum Ausstellungsprojekt am Kulturhistorischen Museum Magdeburg: „Das Magdeburger Recht und die europäischen Städte des Mittelalters“, Magdeburg, 24.11.2016“
  22. „Kulturtransfer innerhalb von Ostmitteleuropa: Das sächsisch-magdeburgische Recht im Königreich Ungarn“ – Vortrag im FORUM HUNGARICUM VII anlässlich des 25jährigen Bestehens der Deutsch-Ungarischen Gesellschaft, Ungarische Botschaft Berlin, 01.12.2016
  23. 2015
  24. „Das sächsisch-magdeburgische Recht als kulturelles Bindeglied zwischen den Rechtsordnungen Ost- und Mitteleuropas“, Projektvorstellung beim 19. Münchner Bohemisten-Treffen. München, 06.03.2015
  25. „The Saxon-Magdeburg law as a cultural heritage of Europe” – Projektpräsentation im Rahmen eines Arbeitstreffens mit Vertretern der Rechtshistorischen Akademie in Cordoba (Academia Nacional de Derecho y Ciencias Sociales de Córdoba/Spanien) und der Universität Granada (Antonio Sánchez Aranda/Spanien). Leipzig,17.06.2015
  26. „Die Grundlagen des Magdeburger Rechts“, Kulturausschuss des Stadtrats der Landeshauptstadt Magdeburg. Magdeburg, 09.09.2015
  27. „Erkenntnisse der rechtshistorischen Transferforschung am Beispiel des Magdeburger Rechts – Eine Zwischenbilanz“, Vortrag im Rahmen der Fachtagung Magdeburger Recht. Magdeburg, 26.10.2015 [wird auch publiziert]
  28. 2014
  29. „A városjog jogtörténeti vetületei és forrásai a középkori Magyar Királyságban“ und „Rechtshistorische Aspekte und Quellen des ungarischen Stadtrechts im mittelalterlichen Königreich Ungarn“, Habilitationsvorträge an der Universität Debrecen am 18.09.2014 (Vortragsankündigung)
  30. 2013
  31. „Közép-Kelet-Európa történelmi öröksége – A szász-magdeburgi jog“ [„Das historische Erbe Ostmitteleuropas: Das sächsisch-magdeburgische Recht“], Vortrag an der Universität Debrecen (Ungarn), 14.05.2013
  32. „A Szász Tükör és a Magdeburgi Jog Közép-Kelet-Európában“ [„Der Sachsenspiegel und das Magdeburger Recht in Ostmitteleuropa“], Vortrag an der Universität Miskolc (Ungarn) 16.05.2013
  33. „A városi béke és a tulajdonvédelem a középkori budai jog rendszerében“ [„Stadtfrieden und Vermögensschutz im System des mittelalterlichen Ofner Stadtrechts“], Vortrag im Budapest Főváros Levéltára [Hauptstädtisches Archiv Budapest]. Budapest (Ungarn), 12.-13.11. 2013
  34. 2012
  35. „Vom ungarischen ‚Volksgeist‘ bis zum europäischen Kontext. Zur Geschichte der Rechtsbücherforschung im Donau-Gebiet“, Vortrag auf der Rechtshistorischen Konferenz „Der Schwabenspiegel und andere Rechtsbücher im Donau-Gebiet“, Szeged (Ungarn), 01.-02. 03.2012

    [publiziert in: Elemér Balogh (Hg.). Schwabenspiegel-Forschung im Donaugebiet. Konferenzbeiträge in Szeged zum mittelalterlichen Rechtstransfer deutscher Spiegel. (=IVS SAXONICO-MAIDEBVRGENSE IN ORIENTE. Bd. 4), Berlin, Boston 2015, S. 169-178]

  36. „Zu den Verfassungstraditionen Ungarns im europäischen Kontext“, Vortrag auf der Fachkonferenz der Universität Potsdam und der Universität Szeged „Das neue ungarische Grundgesetz“, Potsdam, 07.05.2012.

    [publiziert in:Elemér Balogh (Hg.). Das neue ungarische Grundgesetz. Eine Fachkonferenz der juristischen Fakultäten der Partneruniversitäten von Potsdam und Szeged über die ungarische Verfassung, Szeged 2012, S. 16-19]

  37. „Vielfalt, Integration und Autonomie im Donau- und Karpatenraum bis zum Ende des 13. Jahrhunderts“, Vortrag auf der Tagung des Kulturforums der Sozialdemokratie Sachsen-Anhalt zum Thema „Integrationskulturen in Europa“, Magdeburg, 16.06.2012

    [publiziert in: Rüdiger Fikentscher (Hg.). Integrationskulturen in Europa, Halle/Saale 2013, S. 142-153]

  38. „Die Verbreitung des Magdeburger Rechts in Osteuropa. Ein Forschungsbericht“, Vortrag auf dem „Tag des Magdeburger Stadtrechts“, Magdeburg, 10.10.2012
  39. 2011
  40. „Die „Lehre von der heiligen Krone“ und die Phantomgrenzen im posthabsburgischen Ungarn“, Vortrag bei der Tagung „Phantomgrenzen in Ostmitteleuropa“ des GWZO Leipzig, der Universität Siegen und des Centre Marc Bloch Berlin, Leipzig, 11.11.2011
  41. 2010
  42. „Das sächsisch-magdeburgische Recht in Europa. Ergebnisse der neuesten Forschungen“, Vortrag beim „Tag des Magdeburger Stadtrechts“, Magdeburg 03.06.2010
  43. „Die europäische Rechtskultur in der Ukraine am Beispiel des sächsisch-magdeburgischen Rechts“, Vortragsveranstaltung der Deutsch-Ukrainischen Vereinigung Sachsen Anhalts, Magdeburg 27.10.2010
  44. 2009
  45. „Stadt und Stadtverfassung nach Magdeburger Recht“, Vortrag in der Veranstaltungsreihe des Stadtarchivs Magdeburg „Im Stadtarchiv gefunden“, Magdeburg, 07.04.2009
  46. „Forschungen zu deutschen Stadtrechten im Osten Europas – neue Forschungsansätze zu einem Begegnungsraum“, Vortrag bei der Tagung der Gesellschaft für internationale Germanistik „Begegnungsraum Ostmitteleuropa“ an der Károli Gáspár-Universität Budapest (Ungarn), 07.-09.05.2009

    [publiziert in: Ernest Hess-Lüttich, Anita Czeglédy, Ulrich Langanke (Hg.), Deutsch im interkulturellen Begegnungsraum Ostmitteleuropa, Frankfurt a. M. 2010, S. 559-569]

  47. „A jogi eszmék átvételének elméleti kérdései“ [„Theoretische Fragen des juristischen Ideentransfers“], Vortrag bei der Tagung an der Pázmány Péter-Universität Budapest (Ungarn), 29.05.2009
  48. „Rechtstransfer im europäischen Kontext. Das sächsisch-magdeburgische Recht im Königreich Ungarn“, Vortrag bei der Tagung „Der Sachsenspiegel Eikes von Repgow und seine europäischen Wirkungen“, veranstaltet vom Kulturhistorischen Museum Magdeburg und dem Landesheimatbund Sachsen-Anhalt, Magdeburg, 22.-23.10.2009
  49. 2008
  50. „Rechtshistorische Dimensionen einer Metropole: Das sächsisch-magdeburgische Recht in Osteuropa“, Vortrag in der Reihe des Stadtarchivs Magdeburg, 22.04.2008

    [publiziert in: Parthenopolis. Jahrbuch zur Kultur und Stadtgeschichte Magdeburgs, Bd. 2 (2011/2012), S. 85-101]

  51. „Katalysator der Stadtrechtsentwicklung Ostmitteleuropas – Das Magdeburger Stadtrecht im europäischen Kontext“, Vortrag an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, 03.06.2008
  52. „Das Magdeburger Recht – die Wurzel moderner Kommunalverfassungen“, Vortrag bei der „Ersten Deutsch-Ukrainischen Städtepartnerschaftskonferenz“, Odessa (Ukraine), 09.-12.10.2008
  53. „Städte des Magdeburger Rechts in Osteuropa“, Vortrag bei der Internationalen Jahrestagung „Urbane Räume in der Vormoderne“ vom 13.-15.11.2008 an der Universität Regensburg, Institut für Geschichte, Forum Mittelalter
  54. 2007
  55. „Europäische Dimensionen des Sachsenspiegels und des Magdeburger Rechts“, Anhörung vor dem Ausschuss für Wirtschaft und Arbeit, Magdeburg 12.09.2007
    2020
  1. „Visualisierung von Textvergleichen mittels #VERGLEICHE und TUSCRIPT“, Vortrag auf dem Workshop „TUSTEP in der XML-Welt II“, Weingarten, 10.-12.01.2019
  2. „ngrams mit TUSTEP – Analyse von Wortgruppen; Migration eines Programmes nach TUSCRIPT“, Vortrag auf dem Workshop „TUSTEP in der XML-Welt II“, Weingarten, 10.-12.01.2019
  3. 2018
  4. „Paradigmatic n-gram Approach in Studying Linguistic Standardization“ (zusammen mit Marija Lazar), Vortrag auf der Konferenz „El’Manuscript 2018. 7th International Conference on Textual Heritage and Information Technologies“ Vienna: University of Vienna and Krems: Danube University for Continuing Education, 14.-18.09.2018
  5. 2016
  6. „Korpuslinguistik mittels ngrams“, gehalten auf der 23. Jahrestagung der ITUG: „Edieren, Publizieren und Präsentieren von Forschungsergebnissen im digitalen Zeitalter“ (Zürich/Schweiz, 14.-16.09.2016)

    [PDF, 500 KB, http://www.itug.de/files/download/ITUG2016/Hoffert.pdf]

    2019
  1. „Wie die Nadel im Heuhaufen? Funktionale Einheiten als Ermittlungsstrategie und als Interpretationsgrundlage der Paarformeln.“, Vortrag auf dem „13. Deutscher Slavistentag“, Trier, 24.-26.09.2019
  2. 2018
  3. „Individuals and Communities of Practice as Trendsetters: Intersubjectification in Legal Translation and Legal Compilation“ – Vortrag auf der HiSoN 2018 Conference: Making Waves in Historical Sociolinguistics. Leiden, Universiteit Leiden (Niederlande), 30.05.-02.06.2018
  4. „Aktantnye sojuzy v slavjanskich i baltijskich jazykach kak pokazatel’ ich areal’noj obščnosti“ [„Komplementierer in den slawischen und baltischen Sprachen als Zeichen ihrer arealen Zugehörigkeit“] – Vortrag auf dem Kongress „XVI međunarodni kongres slavista / 16. Internationaler Slavistenkongress“, Belgrad (Serbien) 20.-27.08.2018
  5. „Paradigmatic n-gram Approach in Studying Linguistic Standardization“ (zusammen mit Michael Hoffert), Vortrag auf der Konferenz „El’Manuscript 2018. 7th International Conference on Textual Heritage and Information Technologies“ Vienna: University of Vienna and Krems: Danube University for Continuing Education, 14.-18.09.2018
  6. „Rechtssprache als systemischer Erkenntnisgegenstand und Wege seiner digitalen Erforschung“ – Vortrag auf der Projekttagung: „IVS SAXONICO-MAIDEBVRGENSE IN ORIENTE Das sächsisch-magdeburgische Recht als kulturelles Bindeglied zwischen den Rechtsordnungen Ost- und Mitteleuropas. Bestandsaufnahme und Perspektiven der Forschung“, Leipzig, 14.-15.11.2018
  7. „Frühling der Nationalstaaten: Sprachnormierungsprozesse als Grundstein einer modernen europäischen Identität“ – Vortrag auf der Projekttagung: „IVS SAXONICO-MAIDEBVRGENSE IN ORIENTE Das sächsisch-magdeburgische Recht als kulturelles Bindeglied zwischen den Rechtsordnungen Ost- und Mitteleuropas. Bestandsaufnahme und Perspektiven der Forschung“, Leipzig, 14.-15.11.2018
  8. „Translation History Seen through the Legal Lens: Legal Translations as Landmarks in Slavic Languages Emancipation“ – Vortrag auf der Konferenz „‚A Host of Tongues…‘ Multilingualism, Lingua Franca and Translation in the Early Modern Period“, Nova University, Lisbon and University of Trás-os-Montes e Alto Douro, Vila Real, Lisbon (Portugal), 13.-15.12.2018

    - Organisation eines Panels: „Slavic with a Foreign Accent: Discovering Slavic – Being Discovered by Slaves“

  9. 2017
  10. „Professional Languages as a Skilled Behaviour: An Insight from the ‘Vernacular Turn‘ in the Western and Eastern Slavic“ – Vortrag auf der Konferenz des Historical Sociolinguistics Network (HiSoN): „Examining the Social in Historical Sociolinguistics: Methods and Theory“, New York University / CUNY Graduate Center. New York (USA), 06.-07.04.2017:

    - Organisation eines Panels zusammen mit Andriy Danylenko (Pace University, New York/USA): „Language Professionalization: Issues of the Historical, Sociolinguistic, and Anthropological Perspectives“

  11. „Ausdrucksformen der Modalität als Merkmal einer Rechtstradition im mehrsprachigen Kontext des polnisch-litauischen Staates“, Vortrag auf der Konfernz „Lublin 1317 – Die Entstehung einer europäischen Stadt“, Lublin (Polen), 26.-28.06.2017
  12. „Pravovaja praktika na osnove ljubekskogo i magdeburgskogo prava i eë otraženie v formirovanii pravovych slavjanskich jazykov: popytka tipologii“ [„Rechtspraxis aufgrund des Lübecker und des Magdeburger Rechts und ihr Einfluss auf die Herausbildung slawischer Rechtssprachen. Ein Typologieversuch“], „Der altrussische Text: Kommunikative Strategien und sprachliche Variabilität“, Konferenz des Instituts der russischen Sprache der Russischen Akademie der Wissenschaften. Novgorod (Russland), 03.-06.08.2017
  13. „Übersetzen, übertragen, deuten. Übersetzungspraktiken als Einflussfaktor für den Transfer des Sächsisch-magdeburgischen Rechts in Ostmitteleuropa“, Vortrag auf der Tagung „Kulturelle Vernetzung in Europa. Das Magdeburger Recht und seine Städte“ im Kulturhistorischen Museum Magdeburg, 05.-07.10.2017
  14. 2016
  15. „Crossing ‚Bridges‘: Modelling Inter-Slavic Language Continua in the Corpora of Medieval Legal Texts“, Vortrag zum Workshop „1st GSCL/CEDIFOR-Workshop on Corpora and Resources for Low Resource Languages with a Special Focus on Historical Languages“, Goethe-Universität Frankfurt a. M., 29.02.2016
  16. (zusammen mit Oxana Kosenko) „Innovation in Tradition and Beyond: Terminology Invention and Modernization Paths in Natural Sciences and Law“, Vortrag zum Workshop „HiSoN Workshop Historical Sociolinguistics and Socio-Cultural Change“ an der Universität Helsinki, Helsinki (Finnland), 10.-13.03.2016
  17. „Grenzüberschreitungen: Stadtbücher aus der Westslovakei, Schlesien und Kleinpolen und Interpretationen ihrer Mehrsprachigkeit“, Vortrag zum Workshop „Fontes Iuris Lusatiae Superioris Vetustissimi“ an Jagellonen-Universität Krakau, Krakau (Polen), 09.-10.06.2016
  18. „‚kerý/který‘ on the way to indeclinable subjunction? Analysis of corpus evidence“, Vortrag zum Workshop „Relativisation strategies in a Central European perspective: Slavic and beyond“, Universität Zürich, Zürich (Schweiz), 27.-28.10.2016
  19. „Linguistische Untersuchungen zum Sächsisch-magdeburgischen Recht“, Vortrag zum Machbarkeitsworkshop zum Ausstellungsprojekt am Kulturhistorischen Museum Magdeburg: „Das Magdeburger Recht und die europäischen Städte des Mittelalters“, Magdeburg, 24.11.2016
  20. 2015
  21. „Parallel Historical Corpora – a New Method in Standardization Research?“ Poster zur Konferenz: „Slavic Corpus Linguistics: The Historical Dimension“, Tromsø (Norwegen), 21.-22.04.2015

    [PDF, 3,5 MB, http://site.uit.no/slavhistcorp/files/2015/05/Lazar.pdf]

  22. „Fuzziness and Legal Language“, Vortrag auf der Tagung „Slavic Linguistic Society, Annual Meeting“, Heidelberg, 04.-06.09.2015
  23. „Sprachgeschichte oder -gegenwart? Zur Stabilität des fremdsprachlichen Einflusses in einem funktionalen Register und zu seiner Darstellbarkeit in einer Online-Terminologiedatenbank“, Vortrag auf dem „12. Deutschen Slavistentag“, Gießen, 01.-03.10.2015
  24. „Per manus Wenceslai? Ještě jednou k problematice určení identity písařů v Žilinské právní knize z lingvistického hlediska“ [„Per manus Wenceslai? Noch einmal zur Problematik der Feststellung von Identität der Schreiber im Silleiner Stadtrechtsbuch aus der linguistischen Sicht“], Vortrag zur Tagung „Bibliotheca Antiqua 2015“, Olomouc (Tschechien), 04.-05.11.2015
Tagungs- und Konferenzteilnahmen sowie Dienstreisen im Kontext des Projektes
Die Teilnahme an Konferenzen und Tagungen hilft den Mitgliedern des Projektes dabei, sich über den aktuellen Entwicklungsstand der Forschung zu informieren und die Vernetzung innerhalb der Wissenschaft zu stärken.
    2020
  1. Workshop: „TUSTEP in der XML-Welt II“, Weingarten, 10.-12.01.2019 – W. Carls, M. Hoffert (mit Vorträgen)
  2. 2019
  3. Workshop: „TUSTEP, TUSCRIPT, Satz“, Weingarten, 11.-13.01.2019 – W. Carls, M. Hoffert
  4. Infoveranstaltung und Workshop zu „ediarum“, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin, 11.-12.03.2019 – M. Hoffert
  5. „Stadtrechte und Stadtrechtsreformationen“ – Tagung der Forschungsstelle Deutsches Rechtswörterbuch an der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, 03.-05.04.2019, Heidelberg – K. Gönczi (Teilnahme mit Vortrag)
  6. „Rechtstransfer – Der Transfer des sächsisch-magdeburgischen Recht in Ostmitteleuropa und Rechtstransfer in der ungarischen Rechtsgeschichte der Neuzeit“, Vortragsreihe an der Universität Debrecen (Ungarn), Géza Marton Doctoral School of Legal Studies, 06.-10.05.2019 Debrecen (Ungarn) – K. Gönczi (Teilnahme mit Vorträgen)
  7. „Magdeburger Spuren. Virtuelle Rekonstruktion des verlorenen Stadtarchivs“ Workshop des Stadtarchiv Magdeburg, 05.09.2019, Magdeburg – K. Gönczi
  8. „Mittelalter im Fokus – Chancen und Perspektiven des Akademienprogramms für die mediävistische Forschung im 21. Jahrhundert“ München, 12.09.2019 und Workshop am 13.09.2019 – W. Carls
  9. „13. Deutscher Slavistentag“, Trier, 24.-26.09.2019 – M. Lazar
  10. 26. Jahrestagung der ITUG: „TUSTEP – strukturierte Daten – Schnittstellen“, Trier, 25.-27.09.2019 – W. Carls, M. Hoffert
  11. "Mittelalterliche Städte und Stadtgründungen im Ordensland Preußen", Begleitveranstaltung zur Sonderausstellung „Faszination Stadt. Die Urbanisierung Europas im Mittelalter und das Magdeburger Recht“,7.11.2019, Magdeburg – K. Gönczi
  12. „Juristisches Quartett“ – Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Heiner Lück, Begleitveranstaltung zur Sonderausstellung „Faszination Stadt. Die Urbanisierung Europas im Mittelalter und das Magdeburger Recht“, 21.11.2019, Magdeburg – K. Gönczi
  13. 2018
  14. „A közigazgatási bíráskodás története: nemzetközi kitekintés“ [Die Geschichte der Verwaltungsgerichtsbarkeit: ein internationaler Ausblick], an der Károli Universität der Reformierten Kirche, Budapest, 24.-25.05.2018 – K. Gönczi (Vortrag)
  15. 42. Deutscher Rechtshistorikertag, an der Universität Trier, 16.-18.09.2018 – K. Gönczi (Leitung der Sektion: „Rechtskulturen in Ostmittel- und Osteuropa“)
  16. Workshop: „Digital Recycling of Printed Church Slavonic Editions“ (Rabus, A.) – im Rahmen der Konferenz: „El’Manuscript 2018. 7th International Conference on Textual Heritage and Information Technologies“, Vienna: University of Vienna and Krems: Danube University for Continuing Education, 14.-18.09.2018 – Marija Lazar, M. Hoffert
  17. Workshop: „XML and TEI for Slavic Philology“ (Birnbaum, D.; Bournard, L.) – im Rahmen der Konferenz: „El’Manuscript 2018. 7th International Conference on Textual Heritage and Information Technologies“, Vienna: University of Vienna and Krems: Danube University for Continuing Education, 14.-18.09.2018 – Marija Lazar, M. Hoffert
  18. Workshop „Nachhaltigkeit Digitaler Editionen“, Düsseldorf, 17.09.2018 – W. Carls
  19. „Quellen zur Geschichte der ‚internationalen‘ Beziehungen zwischen politischen Zentren in Europa und der Mittelmeerwelt (ca. 800–1600): Briefe – Urkunden – Verträge“, 15. Internationaler Kongress zur Diplomatik, Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, 04.10.2018 – K. Gönczi
  20. Wissenschaftliches Kolloquium: „Das Mühlhäuser Rechtsbuch. Rechtsquelle, Rechtsverwandtschaften, Rechtslandschaften“, Mühlhausen, 03.-05.10.2018 – W. Carls
  21. 25. Jahrestagung der ITUG: „Von der Textdatenverarbeitung zu den Digitalen Geisteswissenschaften: Herausforderungen, Werkzeuge und Entwicklungstendenzen“, Potsdam, 03.-06.10.2018 – M. Hoffert
  22. Teilnahme an den Veranstaltungen der Vortragsreihe „Magdeburger Recht“ und der Vortragsreihe „1050 Jahre Erzbistum und Dommuseum Ottonianum Magdeburg“, Kulturhistorisches Museum Magdeburg – K. Gönczi
  23. Projekttagung: „IVS SAXONICO-MAIDEBVRGENSE IN ORIENTE Das sächsisch-magdeburgische Recht als kulturelles Bindeglied zwischen den Rechtsordnungen Ost- und Mitteleuropas. Bestandsaufnahme und Perspektiven der Forschung“, Leipzig, 14.-15.11.2018) 2017
  24. Workshop: „TUSTEP in der XML-Welt“, Weingarten, 06.-08.01.2017 – W. Carls, M. Hoffert
  25. „Bohemisten Treffen – Forum für Tschechien-Forschung“, Collegium Carolinum – Forschungsinstitut für die Geschichte Tschechiens und der Slowakei, München, 03.03.2017 – K. Gönczi (Vortrag)
  26. „Vor Veit Stoß. Künstler- und Auftraggebernetzwerke im spätmittelalterlichen Krakau“ – Vortrag von Dr. Winfried Franzen in der Vortragsreihe „Magdeburger Recht“ im Kulturhistorisches Museum Magdeburg, 25.04.2017 – K. Gönczi
  27. Konferenz des Historical Sociolinguistics Network (HiSoN) „Examining the Social in Historical Sociolinguistics: Methods and Theory“, New York University / CUNY Graduate Center, New York (USA), 06.-07.04.2017 – M. Lazar (Vortrag und Organisation eines Panels)
  28. Projektvorstellung zum Tag der offenen Tür im Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst Sachsen, Dresden, 11.06.2017) Pressemitteilung – W. Carls, M. Lazar
  29. „Luxusgüterhandel und Kulturtransfer“ – Vortrag von Prof. Dr. Barbara Welzel, Vortragsreihe „Magdeburger Recht“ im Kulturhistorischen Museum Magdeburg, 13.06.2017 – K. Gönczi
  30. „Forschungen zur Landesgeschichte Sachsen-Anhalts: Projekte – Partner – Perspektiven“, Tagung der Historischen Kommission für Sachsen-Anhalt in den Franckeschen Stiftungen, Halle/Saale, 28.04. 2017 – K. Gönczi
  31. „Johannes Hus – Märtyrer und Vorläufer Martin Luthers“, Buchpräsentation und Vortrag von Prof. Dr. Armin Kohnle und Dr. Thomas Krzenck, Leipzig, 02.05.2017 – K. Gönczi
  32. „Recht in Gold und Farben. Die mittelalterliche Gesellschaft in den Bilderhandschriften des Sachsenspiegels“ – Buchvorstellung im Rahmen der „Langen Nacht der Wissenschaft“ an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Halle/Saale, 23.06.2017 – W. Carls, K. Gönczi
  33. „Lublin 1317 – Die Entstehung einer europäischen Stadt“, Konferenz an der Universität Lublin (Polen), 26.-28.06.2017 – W. Carls (Vortrag), K. Gönczi (Vortrag), M. Lazar (Vortrag)
  34. „Der altrussische Text: Kommunikative Strategien und sprachliche Variabilität“, Konferenz des Instituts der russischen Sprache der Russischen Akademie der Wissenschaften, Novgorod (Russland), 03.-06.08.2017 – M. Lazar (Vortrag)
  35. „Reformation im östlichen Europa – Slowakei/Oberungarn“ – Ausstellungseröffnung des Deutschen Kulturforums östliches Europa in der Slowakischen Botschaft Berlin, Berlin, 19.09.2017 – K. Gönczi
  36. 24. Jahrestagung der ITUG: „Semantics, Services, Open Data“, Darmstadt, 26.-29.09.2017 – W. Carls, M. Hoffert
  37. „Kulturelle Vernetzung in Europa. Das Magdeburger Recht und seine Städte“ Tagung im Kulturhistorischen Museum Magdeburg (Tagungsflyer [PDF, 322 KB] – Magdeburg, 05.-07.10.2017 – W. Carls (Vortrag), K. Gönczi, M. Lazar (Vortrag)
  38. Präsentation des Buches von Prof. Dr. Heiner Lück „Der Sachsenspiegel. Das berühmteste deutsche Rechtsbuch des Mittelalters“ in der Univeristätsbibliothek Leipzig, 19.10.2017 – W. Carls, K. Gönczi, M. Lazar
  39. „Digital Humanities Day Leipzig 2017“ in der Universitätsbibliothek Leipzig, 04.12.2017 – W. Carls (Projektvorstellung, Poster), K. Gönczi, M. Lazar (Poster), M. Hoffert (Poster)
  40. 2016
  41. Workshop: „TUSTEP/TXSTEP in den Digital Humanities“, Blaubeuren, 07.-10.01.2015 – W. Carls, M. Hoffert
  42. DHd 2016 „Modellierung – Vernetzung – Visualisierung: Die Digital Humanities als fächerübergreifendes Forschungsparadigma”, Universität Leipzig, 07.-11.03.2016 – W. Carls
  43. „Das Allgemeine Deutsche Handelsgesetzbuch von 1861 als gemeinsames Obligationenrecht für Mitteleuropa“, Symposium der Universität Regensburg, Regensburg, 17.-18.03.2016 – K. Gönczi
  44. Projektworkshop des NPRH-Forschungsprojektes „Fontes Iuris Lusatiae Superioris Vetutissmimi“, Kraków (Polen), 09.-10.06.2016 – K. Gönczi (Vortrag), M. Lazar (Vortrag), W. Carls (Projektvorstellung) [Vorträge]
  45. 41. Deutscher Rechtshistorikertag, Saarbrücken, 11.-15.09.2016 – K. Gönczi
  46. 23. Jahrestagung der ITUG: „Edieren, Publizieren und Präsentieren von Forschungsergebnissen im digitalen Zeitalter“, Zürich (Schweiz), 14.-16.09.2016 – W. Carls, M. Hoffert (Vortrag)
  47. „Zivilgesetzgebung im Mitteleuropa der Zwischenkriegszeit“ – Symposium der Universität Regensburg, Regensburg, 19.-20.10.2016 – K. Gönczi
  48. Workshop der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste und der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften: „Nachnutzung und Nachnutzbarkeit der Forschung im Akademienprogramm“, Düsseldorf, 09.-11.11.2016 – W. Carls
  49. „100 Jahre Hungarologie in Berlin“, Konferenz der Humboldt-Universität zu Berlin und des Collegium Hungaricum Berlin, Berlin, 18.-19.11.2016) – K. Gönczi (Vortrag)
  50. „Machbarkeitsworkshop zum Ausstellungsprojekt am Kulturhistorischen Museum Magdeburg: „Das Magdeburger Recht und die europäischen Städte des Mittelalters“, Magdeburg, 24.-25.11.2016 – K. Gönczi (Projektvorstellung), M. Lazar (Projektvorstellung), W. Carls (Projektvorstellung)
  51. Vortragsreihe Magdeburger Recht: „Johannes Teutonicus – aus Bologna in den Harz?“ – Vortrag von Prof. Dr. André Niedostadek LL.M. (Hochschule Harz), Kulturhistorisches Museum Magdeburg, 29.11.2016) – K. Gönczi
  52. FORUM HUNGARICUM VII anlässlich des 25jährigen Bestehens der Deutsch-Ungarischen Gesellschaft, Ungarische Botschaft Berlin, Berlin,01.12.2016 – K. Gönczi
  53. 2015
  54. Workshop: „Hinter Daten und Werkzeugen: Einblicke, Ausblicke, Trends“, Blaubeuren, 08.-11.01.2015 – W. Carls
  55. „19. Münchener Bohemisten-Treffen“, Jahrestagung des Collegium Carolinum – Forschungsinstitut für die Geschichte Tschechiens und der Slowakei, München, 06.03.2015) mit Projektvorstellung – K. Gönczi
  56. „Kulturelle Vielfalt – Migration – Zentrum und Peripherie – Neue Zugänge zur Geschichte der Deutschen in der Slowakei“, Tagung des Historischen Instituts der Slowakischen Akademie der Wissenschaften und des Collegium Carolinum – Forschungsinstitut für die Geschichte Tschechiens und der Slowakei, Berlin, 17.-18.04.2015 – K. Gönczi
  57. Fachtagung „Magdeburger Recht“ im Kulturhistorischen Museum Magdeburg, 27.04.2015 – W. Carls, K. Gönczi, M. Lazar
  58. Arbeitstreffen mit Vertretern der Akademie in Cordoba (Academia Nacional de Derecho y Ciencias Sociales de Córdoba/Spanien) und der Universität Granada (Antonio Sánchez Aranda/Spanien) am 17.06.2015 in Leipzig – W. Carls, K. Gönczi, M. Lazar (jeweils mit Vortrag)
  59. VIII. Rechtshistorikerkonferenz im Ostseeraum: „Justiz und Gesellschaft zwischen Privatsphäre und Öffentlichkeit“, Toruń (Polen), 03.-06.09.2015 – W. Carls, K. Gönczi
  60. 22. Jahrestagung der ITUG: „Editionen und kulturwissenschaftliche Projekte in der virtuellen Forschungsumgebung – Chancen und Herausforderungen“, Weimar, 06.-09.10.2015 – W. Carls, M. Hoffert
  61. Fachtagung „Magdeburger Recht“ im Kulturhistorischen Museum Magdeburg, 26.10.2015 – W. Carls, K. Gönczi, M. Lazar (jeweils mit Vortrag)
  62. „Der Magdeburger Reiter – Interdisziplinäre Tagung anlässlich der konservatorischen Bestandsaufnahme und Restaurierung 2011 und 2015“, Magdeburg, 06.-07.11.2015 – K. Gönczi
  63. Internationale und interdisziplinäre Fachtagung „Kommentieren und Erläutern im digitalen Kontext“, Halberstadt, Gleimhaus, 26.-27.11.2015 – W. Carls
  64. Workshop „Digitales Edieren mit ediarum, oXygen XML & eXist-db“, Mainz, 09.-11.12.2015 – W. Carls
  65. 2014
  66. Workshop: „TUSTEP – Textverarbeitung mit weniger Hürden“, Blaubeuren, 09.-12.01.2013 – W. Carls
  67. Kolloquium des Aleksander-Brückner-Zentrums für Polenstudien: Maria Filipiak (Göttingen) „Gelehrte Juristen als Rechtstransmitter. Bartholomäus Groicki (gest. 1605) und seine Rolle im Krakauer Rechtsexpertenmilieu“, Halle/Saale, 08.01.2014 – K. Gönczi
  68. Kolloquium zum europäischen Mittelalter: Béla Szabó (Debrecen) „Völkervielfalt – Rechtsvielfalt. Überlegungen zur Rechtsquellenlage im mittelaterlichen Siebenbürgen“, Halle/Saale, 09.01.2014 – K. Gönczi
  69. Kolloquium zum europäischen Mittelalter: Rymvidas Petrauskas (Vilnius) „Vom heidnischen Krieger zum europäischen Ritter: Zum Wandel des litauischen Adels im Mittelalter“, Halle/Saale, 30.01.2014 – W. Carls, K. Gönczi
  70. Ring-Vorlesung „Magdeburger Recht“: Albrecht Cordes (Frankfurt a. M.) „Das größte hansische Kaufmannsarchiv: Bücher und Briefe des Hildebrand Veckinchusen (1400-1425)“, Magdeburg, 08.05.2014) – K. Gönczi
  71. Internationale Tagung: „Winchester und Magdeburg – Zwei Kulturlandschaften des 10. Jahrhunderts im Vergleich“, Magdeburg, 13.-14.05.2014 – K. Gönczi
  72. Ring-Vorlesung „Magdeburger Recht“: Carsten Jahnke (Kopenhagen) „Die frühe Phase des Ostseehandels“, Magdeburg, 03.07.2014) – W. Carls, K. Gönczi
  73. 21. Jahrestagung der ITUG: „Digitale Geisteswissenschaften. Entwicklungen und Perspektiven“, Amsterdam, 01.-03.10.2014 – W. Carls
  74. Arbeitstreffen zur Vorbereitung eines internationalen Kongresses zum Thema „Europäisches Kulturmanifests“ im Kulturhistorischen Museum Magdeburg, 27.10.2014 – W. Carls, K. Gönczi, M. Lazar
  75. Transkription Workshop, University of Bristol, Department of German, Bristol (GB), 07.-08.11.2014 – M. Lazar
  76. 2013
  77. Workshop: „TUSTEP in verändertem Umfeld “, Blaubeuren, 10.-13.01.2013 – W. Carls
  78. Kolloquium zur europäischen Geschichte des Mittelalters., Halle/Saale, 10.01.2013 – K. Gönczi
  79. „1913 TransNational: Osteuropa im Wandel. 100 Jahre Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde“, Berlin, 07.03.2013 – K. Gönczi
  80. Projektvorstellung im Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt a. M., 18.03.2013 – I. Bily, W. Carls, K. Gönczi
  81. „Umgang mit Geschichte und kulturellem Erbe des Mittelalters in Sachsen-Anhalt: Rückblick und Perspektiven“, Workshop, Magdeburg, 18.-19.04.2013 – K. Gönczi
  82. 20. Jahrestagung der ITUG: „Vernetzte Geisteswissenschaften. Projekte – Werkzeuge – Lösungen“, Mainz, 16.-18.09.2013 – W. Carls
  83. Ring-Vorlesung „Magdeburger Recht“: Heiner Lück (Halle) „Die identitätsstiftende Wirkung des Magdeburger Rechts“, Magdeburg, 15.10.2013 – W. Carls, K. Gönczi
  84. Ring-Vorlesung „Magdeburger Recht“: Stephan Freund (Magdeburg) „Bischof, Stadt, Reich – Entwicklungslinien und Probleme Magdeburgs im 12. Jahrhundert“, Magdeburg, 05.11.2013 – W. Carls, K. Gönczi
  85. Konferenz: Budapest Főváros Levéltára [Hauptstädtisches Archiv Budapest]: „Norma, normakövetés és normaszegés a városi életben“ [„Norm, Normbefolgung und Normverletzungen in der Stadt“], Budapest, 12.-13.11.2013 – K. Gönczi
  86. Ring-Vorlesung „Magdeburger Recht“: Bernd Kannowski (Bayreuth) „Der Sachsenspiegel im Kontext der europäischen Rechtsgeschichte“, Magdeburg, 26.11.2013 – I. Bily, W. Carls, K. Gönczi
  87. 2012
  88. Workshop: „TUSTEP öffne Dich: Open Source/XML-Oberfläche/CGI/Word“, Blaubeuren, 05.-08.01.2012 – W. Carls
  89. „Der Schwabenspiegel und andere Rechtsbücher im Donau-Gebiet“, Rechtshistorische Konferenz, Szeged (Ungarn), 01.-02.03.2012 – I. Bily, W. Carls, K. Gönczi
  90. Fachkonferenz der Universität Potsdam und der Universität Szeged „Das neue ungarische Grundgesetz“, Potsdam, 07.05.2012 – K. Gönczi
  91. Tagung des Kulturforums der Sozialdemokratie Sachsen-Anhalt zum Thema „Integrationskulturen in Europa“, Magdeburg, 16.06.2012 – K. Gönczi
  92. 39. Deutscher Rechtshistorikertag, Luzern (Schweiz), 03.-05.09.2012 – K. Gönczi
  93. Konferenz des Arbeitskreises Kanzleisprachenforschung, Klagenfurt, 06.-09.09.2012 – I. Bily
  94. Internationale Tagung „Im Anfang war das Wort“, Wrocław (Polen), 21.-23.09.2012 – I. Bily
  95. Internationale wissenschaftliche Tagung zu „Anhalt 800“: „Von Sachsen-Anhalt in die Welt. Der Sachsenspiegel als europäische Rechtsquelle“, Köthen, 01.-03.10.2012 – I. Bily, W. Carls, K. Gönczi
  96. Konferenz des Arbeitskreises „Historische Stadtsprachenforschung“, Regensburg, 03.-05.10.2012 – I. Bily
  97. Jahrestagung der International TUSTEP User Group (ITUG) e. V. Thema: „Literatur- und Kulturwissenschaften digital: Standards, Werkzeuge, Ergebnisse“, Essen, 08.10.-10.10.2012 – W. Carls
  98. 2011
  99. Workshop: „Daten, Formate, Oberflächen: Stand und Perspektiven“, Blaubeuren, 06.-09.01.2011 – W. Carls
  100. „Die Wissenschaft des Rechts“, Tagung der ELTE-Universität und der Pázmány-Universität Budapest, Budapest (Ungarn), 12.04.2011 – K. Gönczi
  101. Präsentation des Aufsatzbandes zur Dresdner Bilderhandschrift des Sachsenspiegels, hg. von H. Lück, ADEVA Graz/Austria 2011 mit Vortrag von Prof. Dr. Heiner Lück in der Sächsischen Landesbibliothek Dresden, 06.05.2011 – I. Bily, W. Carls, K. Gönczi
  102. Auftaktveranstaltung der Initiative „Denkmal Magdeburger Stadtrecht“ mit Vortrag von Prof. Dr. Heiner Lück, Magdeburg, 25.05.2011 – I. Bily, W. Carls, K. Gönczi
  103. „Stadtrechte des Königreich [sic!] Böhmen“ – Internationale rechtshistorische Konferenz, Prag (Tschechien), 19.-21.09.2011 – I. Bily, W. Carls, K. Gönczi
  104. „Magdeburg und die Reformation I.“, Wissenschaftlicher Workshop, Magdeburg, 3.11.2011 – K. Gönczi
  105. „12. Tag der hallischen Stadtgeschichte“, Halle/Saale, 04.-05.11.2011 – I. Bily, W. Carls, K. Gönczi
  106. Jahrestagung der International TUSTEP User Group (ITUG) e. V. Thema: „Nachhaltigkeit in der Textdatenverarbeitung“, Tübingen, 14.-16.09.2009 – W. Carls
  107. „Mittelalterlich-frühneuzeitliche Fachtexte als Objekt der Fachsprachen- und Fachprosaforschung“; Ostrava (Tschechien), 01.-03.12.2011 – I. Bily
  108. 2010
  109. „Kulturelles Handschriftenerbe Ostmitteleuropas“, Internationaler Workshop zur Planung eines EU-Projekts. Veranstalter: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik, Prag (Tschechien), 03.-06.03.2010 – W. Carls
  110. Tagung des Kulturhistorischen Museums Magdeburg „Kaisertum – Eine Ordnungsform im ersten Jahrtausend“, Magdeburg, 07.05.2010 – K. Gönczi
  111. Forschungsworkshop des Deutschen Historischen Instituts in Warschau: „Die Auswirkungen des Magdeburger Rechts auf Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in Ostmitteleuropa. Überlegungen zu einem europäischen Ausstellungsprojekt“, Warszawa (Polen), 11.06.2010 – K. Gönczi
  112. Jahrestagung der International TUSTEP User Group (ITUG) e. V. Thema: „EDV in den Geisteswissenschaften 2.0“, Würzburg, 01.-03.09.2009 – W. Carls
  113. 38. Deutscher Rechtshistorikertag, Münster, 17.09.2010 – I. Bily, W. Carls, K. Gönczi
  114. 48. Deutscher Historikertag, Berlin, 29.09.2010 – K. Gönczi
  115. „Südosteuropäische Geschichte heute. Räumliche Verflechtung, Vergleich und Transnationalität“, Internationale Tagung, Regensburg, 02.-04.12.2010 – K. Gönczi
  116. 2009
  117. Workshop: „TUSTEP und die andere Welt“, Blaubeuren, 08.-11.01.2009 – W. Carls
  118. Workshop: „TextGrid-Lab“, Trier, 16.01.2009 – W. Carls
  119. Workshop: „Webpublikation mit Tuscript“, Trier, 01.-03.04.2009 – W. Carls
  120. Tagung: „Stadtbücher als frühe Zeugnisse volkssprachlicher Schriftlichkeit auf dem Gebiet von Sachsen-Anhalt“, Magdeburg, 15.05.2009 – K. Gönczi
  121. Workshop der Arbeitsgruppe „Elektronisches Publizieren“ der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften in Zusammenarbeit mit der Sächsischen Akademie der Wissenschaften und der Deutschen Nationalbibliothek.Thema: „Personendateien“, Leipzig, 21.-23.09.2009 – W. Carls
  122. Jahrestagung der International TUSTEP User Group (ITUG) e. V. Thema: „Digitales Wissen heute – Von der Erfassung bis zur Archivierung – Projekte und Perspektiven“, Leipzig, 07.-10.09.2009 – W. Carls
  123. 2008
  124. Workshop: „Von TUSCRIPT bis SATZ – Programmiertechniken und Anwendungsbeispiele“, Blaubeuren, 03.-06.01.2008 – W. Carls
  125. Konferenz: „Kanzleisprache – Ein mehrdimensionales Phänomen.“ Tagung zu Ehren von Prof. Dr. Zdeněk Masařík, DrSc., Univiversität Olomouc/Olmütz, Institut für Germanistik, Olomouc (Tschechien), 27.-29.03.2008 – I. Bily
  126. Arbeitsberatung der Arbeitsgruppe „Sachsenspiegel und Magdeburger Stadtrecht“ des Landtages Sachsen-Anhalt, Reppichau, 14.05.2008 – K. Gönczi
  127. Konferenz: „Die Ukraine in Europa? Europa in der Ukraine? Optionen – Perspektiven – Realität“, Würzburg, 27.-29.05.2008 – I. Bily
  128. Internationale linguistische Konferenz und Festakt mit Übergabe der Festschrift an Prof. J. Wiktorowicz, Warszawa (Polen), 12.-15.06.2008 – I. Bily
  129. Konferenz: „Slowakisch-deutsche Beziehungen im Bereich der Sprache, Geschichte und Kultur“, Bratislava (Slowakei), 26.-28.06.2008 – I. Bily
  130. 37. Deutscher Rechtshistorikertag, Passau, 07.-11.09.2008 – I. Bily, W. Carls, K. Gönczi
  131. Jahrestagung der International TUSTEP User Group (ITUG) e. V. Thema: „Vernetzte Informationen: Portale und Datenbanken online“, Heidelberg, 18.-21.09.2008 – W. Carls
  132. Erste Deutsch-Ukrainische Städtepartnerschaftskonferenz, Odessa (Ukraine), 09.-12.10.2008 – K. Gönczi
  133. Tagung: „Italien – Mitteldeutschland – Polen. Geschichte und Kultur im europäischen Kontext vom 10. bis zum 18. Jahrhundert“, Leipzig, 24.10.2008 – W. Carls, K. Gönczi
  134. „Urbane Räume in der Vormoderne“, Internationale Jahrestagung des Forums Mittelalter an der Universität Regensburg, 14.-15.11.2008 – K. Gönczi
  135. 2007
  136. „Mittelalterliche Eliten und Kulturtransfer östlich der Elbe“, Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte, Georg-August Universität, Göttingen, 26.-27.07.2007 – K. Gönczi
  137. Jahrestagung der International TUSTEP User Group (ITUG) e. V. Thema: „Computerphilologie – Projekte und Konzepte, Neues und Bewährtes“, Zürich (Schweiz), 13.-16.09.2007 – W. Carls
  138. Interdisziplinäre Tagung: „‚… per Albiam in Swerbiam‘ – Verkehr, Siedlung und Wirtschaft an der Elbe im Mittelalter“, Děčín (Tschechien), 18.-20.10.2007 – W. Carls
  139. „Kraków europejskie miasto prawa magdeburskiego 1257-1791“ [„Krakau, einer europäische Stadt Magdeburger Rechts 1257-1791“] Ausstellung anlässlich des 750jährigen Jubiläums der Bewidmung Krakaus mit Magdeburger Recht, Kraków (Polen), 05.-07.11.2007 – I. Bily, W. Carls, K. Gönczi
  140. 2006
  141. TUSTEP-Workshop: „Verarbeitung von XML-Daten mit TUSTEP“, Blaubeuren, 05.-08.01.2006 – W. Carls
  142. Magdeburg Landtag: Eröffnung der Ausstellung „Sachsenspiegel und Magdeburger Recht – Grundlagen für Europa“, Magdeburg, 01.02.2006 – I. Bily, W. Carls
  143. Konferenz: „Ostmitteldeutsche Schreibsprachen im Spätmittelalter“, Leipzig, 21.-22.07.2006 – I. Bily, W. Carls
  144. Wissenschaftliche Konferenz: „Tangermünde, die Altmark und das Reichsrecht. Impulse aus dem Norden des Reiches für eine europäische Rechtskultur“, Tangermünde, 23.-26.08.2006 – I. Bily, W. Carls
  145. 36. Deutscher Rechtshistorikertag, Halle/Saale, 10.-14.09.2006 – I. Bily, W. Carls
  146. Jahrestagung der International TUSTEP User Group (ITUG) e. V. Thema: „Edieren im Zeitalter elektronischer Medien. Elektronische Werkzeuge in der Hand des Editors – Methodenreflexion und Werkstattberichte“, Frankfurt a. M., 30.09.-01.10.2006 – W. Carls
  147. 24. Jahrestagung des Internationalen Arbeitskreises: Historische Stadtsprachenforschung (HSSF), Dresden, 05.-07.10.2006 – I. Bily
  148. Internationale wissenschaftliche Konferenz: „Galizien als Fokus europäischer Kulturströmungen“, Würzburg, 10.-12.10.2006 – I. Bily
  149. 4. Tagung des Internationalen Arbeitskreises Kanzleisprachenforschung, Wien (Österreich), 24.-25.11.2006 – I. Bily
  150. Tagung: „Die Region im Lichte der Eigennamen“, Opole (Polen), 01.12.2006 – I. Bily
  151. 2005
  152. Tagung: „Edition und Sprachgeschichte“, Basel (Schweiz), 02.-04.03.2005 – W. Carls
  153. Tagung: „Auf der Suche nach Standards. Individualität und Typologisierung von Wörterbüchern im Zeitalter digitaler Vernetzung“, Berlin, 25.-26.04.2005 – W. Carls
  154. 9. Internationale Rechtsikonographie-Konferenz, Wittenberg, 15.-18.06.2005 – I. Bily, W. Carls
  155. ITUG Jahrestagung 2005. Thema: „EDV in den Geisteswissenschaften. Verknüpfungen – Vernetzungen – Verbünde – Transfers“, Trier, 30.09.-03.10.2005 – W. Carls
  156. Internationale Tagung: „Die Vermittlerrolle der deutschen Sprache und Kultur in der Zips von der frühen Neuzeit bis zur Auflösung der Donaumonarchie“, Levoča (Slowakei), 05.-09.10.2005 – I. Bily
  157. 7. Editionswissenschaftliches Kolloquium des „Deutsch-Polnischen Gesprächskreises für Quellenedition“, Berlin, 21.-22.10.2005 – W. Carls
  158. Tagung: „Bilanz: Rechtsentwicklung in den ehemaligen sozialistischen Staaten und die Herausforderung der Europäischen Union“, Szeged (Ungarn), 17.-19.11.2005 – W. Carls
  159. Tagung: „Magdeburger und Lübecker Recht als Grundlage für das neue Europa“, Magdeburg, 24.-25.11.2005 – I. Bily, W. Carls
    2019
  1. Sitzung des Wissenschaftlichen Beirats zum Ausstellungsprojekt: „Faszination Stadt. Die Urbanisierung Europas im Mittelalter und das Magdeburger Recht“, 21-.22.03.2019, Kulturhistorisches Museum Magdeburg – W. Carls, K. Gönczi, M. Lazar
  2. Abschiedsvorlesung von Prof. Lück, Leipzig, 04.07.2018 – W. Carls
  3. Abschiedsvorlesung von Prof. Lück, Halle (Saale), 11.07.2018 – P. Bock, W. Carls, K. Gönczi, M. Hoffert, M. Lazar
  4. „Faszination Stadt. Die Urbanisierung Europas im Mittelalter und das Magdeburger Recht“ Eröffnung der Sonderausstellung im Kulturhistorischen Museum Magdeburg, 31.08.2019, Magdeburg – W. Carls, K. Gönczi, M. Lazar
  5. 2018
  6. Sitzung des Wissenschaftlichen Beirats zum Ausstellungsprojekt: „Faszination Stadt. Die Urbanisierung Europas im Mittelalter und das Magdeburger Recht“, 06.04.2018, Kulturhistorisches Museum Magdeburg – W. Carls, K. Gönczi, M. Lazar
  7. Forschungsaufenthalt im Russischen historischen Staatsarchiv (RGIA), in der Russischen Nationalbibliothek (RNB) und im Archiv des Instituts für Geschichte der Russischen Akademie der Wissenschaften (SPbII RAN) über die Handschriften zum Transfer des Sächsisch-magdeburgischen Rechts in der Ukraine und in Russland (18. Jahrhundert) Sankt-Petersburg, 01.-28.10.2018 – M. Lazar
  8. Verleihung des Eike-von-Repgow-Preises an Prof. Dr. Clausdieter Schott, Magdeburg, 18.10.2018 – K. Gönczi
  9. 2017
  10. Forschungsaufenthalt an der Bibliothek der Litauischen Akademie der Wissenschaften (Vilnius/Litauen), an der Bibliothek der Universität Vilnius (Vilnius/Litauen), an der Weißrussischen Nationalbibliothek (Minsk/Weißrussland) und am Weißrussischen Historischen Nationalarchiv (Minsk/Weißrussland) (Vilnius/Litauen u. Minsk/Weißrussland, 17.-29.04.2017) – M. Lazar
  11. Akademischer Festakt zur Verleihung des Eike-von-Repgow-Stipendiums 2017 an Alena Katharina Reeb und Katja Bauer, 23.11.2017, Magdeburg – K. Gönczi
  12. 2016
  13. Vortragsreihe Magdeburger Recht: „Mittelalterliche Rathäuser in Deutschland“, Vortrag von Prof. Dr. Stephan Albrecht (Magdeburg, 03.05.2016) – K. Gönczi
  14. Vortragsreihe Magdeburger Recht: „Das Magdeburger Rathaus im Mittelalter“, Vortrag von Dr. Claus-Peter Hasse (Magdeburg, 24.05.2016) – K. Gönczi
  15. Akademientag 2016: „Sprache und Sprachen: kulturell, technisch, politisch“ (Präsentation der Arbeitsstelle – Projektflyer [PDF, 2,5 MB, https://www.saw-leipzig.de/de/projekte/das-saechsisch-magdeburgische-recht-als-kulturelles-bindeglied-zwischen-den-rechtsordnungen-ost-und-mitteleuropas/flyer_smr_2016_2_projekt.pdf] / Präsentation [HTML] – 18.05.2016, Hamburg) – W. Carls, M. Lazar
  16. Vortragsreihe Magdeburger Recht: „Mittelalterliche Rathäuser im Ordensland Preußen und in Schlesien“, Vortrag von Prof. Dr. Christofer Herrmann (Magdeburg, 14.06.2016) – K. Gönczi
  17. Verleihung des Eike-von-Repgow-Preises an Herrn Prof. Dr. Bernd Schneidmüller (27.10.2016, Magdeburg) – K. Gönczi
  18. 2015
  19. Vortragsreihe Magdeburger Recht: „Der städtische Markt im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit“, Vortrag von Prof. Dr. Werner Freitag (Magdeburg, 28.04.2015) – K. Gönczi
  20. „Glossar zur Buch‘schen Glosse“ – Buchpräsentation des SAW-Forschungsprojektes „Monumenta Germaniae Historica – Sachsenspiegelglossen“ (Leipzig, 01.07.2015) – W. Carls, K. Gönczi
  21. Vortragsreihe Magdeburger Recht: „Zwischen Tradition und Herausforderung – Magdeburger Bischöfe und ‚ihre‘ Chronik“, Vortrag von Prof. Dr. Stephan Freund (Magdeburg, 20.10.2015) – K. Gönczi
  22. „Das Magdeburger Recht in Polen“ – Vortrag von Prof. Dr. Danuta Janicka (Magdeburg, 27.10.2015) – K. Gönczi
  23. Vortragsreihe Magdeburger Recht: „Die Magdeburger Schöppenchronik“, Vortrag von Dr. Klaus Graf (Magdeburg, 17.11.2015) – K. Gönczi
  24. Verleihung des Eike-von-Repgow-Stipendiums an Dr. Pierre Fütterer (19.11.2015, Magdeburg) – K. Gönczi
  25. 2014
  26. Präsentation des Buches: Katalin Gönczi, Wieland Carls, unter Mitarb. von Inge Bily. Sächsisch-magdeburgisches Recht in Ungarn und Rumänien. Autonomie und Rechtstransfer im Donau- und Karpatenraum. Berlin 2013 (=IVS SAXONICO-MAIDEBVRGENSE IN ORIENTE. Bd. 3). (14.04.2014, Magdeburg) – W. Carls, K. Gönczi
  27. Lange Nacht der Wissenschaften Leipzig (Präsentation der Arbeitsstelle – 27.06.2014, Leipzig) – I. Bily, W. Carls
  28. Internationale Konferenz: Imaginations and Configurations of Polish Society – From the Middle Ages through the 20th Century (Halle/Leipzig, 22.-24.10.2014) – M. Lazar
  29. Verleihung des Eike-von-Repgow-Preises an Herrn Prof. Dr. Dirk Heirbaut (Magdeburg, 23.10.2014) – K. Gönczi, M. Lazar
  30. 2013
  31. Buchpräsentation „Glossen zum Sachsenspiegel-Lehnrecht“ (11.07.2013, Leipzig) – I. Bily, W. Carls, K. Gönczi
  32. Verleihung des Eike-von-Repgow-Stipendiums an Herrn Christian Marlow (21.11.2013, Magdeburg) – K. Gönczi
  33. 2012
  34. Präsentation des Buches: Inge Bily, Wieland Carls, Katalin Gönczi. Sächsisch-magdeburgisches Recht in Polen. Untersuchungen zur Geschichte des Rechts und seiner Sprache. Berlin 2011 (=IVS SAXONICO-MAIDEBVRGENSE IN ORIENTE. Bd. 2). (29.05.2012, Magdeburg) – W. Carls, K. Gönczi
  35. „Lange Nacht der Wissenschaften Leipzig“ (Präsentation der Arbeitsstelle – 29.06.2012, Leipzig) – W. Carls, K. Gönczi
  36. Verleihung des Eike-von-Repgow-Preises an Frau Dr. Jolanta Karpavičienė (18.10.2012, Magdeburg) – W. Carls, K. Gönczi
  37. 2011
  38. „Akademientag 2011: Endet das europäische Zeitalter?“ (Präsentation der Arbeitsstelle – 20.06.2011, Berlin) – W. Carls
  39. 20. Magdeburger Rathausfest, Infostand zur Präsentation des Forschungsprojektes und Führungen (03.10.2011, Magdeburg) – K. Gönczi
  40. 2010
  41. Informationsstand zum Magdeburger Stadtrecht im Stadtarchiv Magdeburg beim „Tag der Archive“ (06.03.2010, Magdeburg) – K. Gönczi
  42. Verleihung des Eike-von-Repgow-Preises an Herrn Prof. Dr. László Blazovich (28.10.2010, Magdeburg) – I. Bily, W. Carls, K. Gönczi
  43. 2009
  44. Verleihung des Eike-von-Repgow-Stipendiums an Herrn Dan Sato und Herrn Christian Warnke (19.11.2009, Magdeburg) – K. Gönczi
  45. 2008
  46. Verleihung des Eike-von-Repgow-Preises an Herrn Prof. Dr. Rudolf Schieffer (13.11.2008, Magdeburg) – W. Carls, K. Gönczi
  47. 2007
  48. Verleihung des Eike-von-Repgow-Stipendiums an Frau Marion Perrin (22.11.2007, Magdeburg) – I. Bily, W. Carls, K. Gönczi
  49. 2006
  50. Besuch des Österreichischen Ost- und Südosteuropainstituts in Wien, Herrn Prof. Dr. Peter Jordan (22. u. 23.11.2006 – In Verbindung mit der Teilnahme an der 4. Tagung des Internationalen Arbeitskreises Kanzleisprachenforschung vom 24.-25.11.2006 in Wien/Österreich) – I. Bily
  51. Besuch des Max-Planck-Instituts für europäische Rechtsgeschichte in Frankfurt a. M., Herrn Prof. Dr. Zoran Pokrovac (29.09.2006, Frankfurt) – W. Carls
  52. 2004
  53. Verleihung des Eike-von-Repgow-Preises an Frau Prof. Dr. Danuta Janicka (23.11.2004, Magdeburg) – I. Bily, W. Carls
    2019
  1. Katalin Gönczi: „Rechtstransfer – Der Transfer des sächsisch-magdeburgischen Recht in Ostmitteleuropa und Rechtstransfer in der ungarischen Rechtsgeschichte der Neuzeit“, Universität Debrecen (Ungarn), Fakultät für Rechtswissenschaft, Géza Marton Doctoral School of Legal Studies, Blockveranstaltung 06.-10.05.2019